So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 1240
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, wir haben auf einer Messe eine Vibrationsplatte

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, wir haben auf einer Messe eine Vibrationsplatte gekauft und würden diese wieder
zurück geben, da diese nicht wie versprochen eingesetzt werden kann.
Unsere Wohnung bzw. Haus besteht komplett aus Rigipsplatten. Wegen der Vibration des Gerätes waren wir zuerst nicht am Produkt interessiert. Der Verkäufer sagte uns, es gäbe kein Problem, da das Gerät schwer genug sei und es würde keine Vibrationen in der Wohnung entstehen. Wenn doch, ließe es sich mit einer Isomatte aus der Welt schaffen.
Da meine Frau erhebliche Knieprobleme hat und der Verkäufer Verbesserung in der Gesundheit versprach, haben wir dann doch das Gerät gekauft (ca. 1800 Euro).
Das Gerät lässt sich nicht einsetzen, da die Vibrationen zu stark sind und es erheblichen Lärm macht. Die Firma geht nicht auf eine Rückgabe ein, da das Gerät auf einer Messe gekauft wurde. Was haben wir für rechtliche Möglichkeiten?Freundliche Grüße
Hans Nitschke

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Rechtsfrage. Gerne helfe ich Ihnen.

Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Wo fand die Messe statt? In den Geschäftsräumen des Unternehmers? Oder außerhalb dessen Geschäftsräumlichkeiten? Wann haben Sie die Platte gekauft?

Sofern Sie wünschen, stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch gern für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung. Buchen Sie dieses einfach als Premium-Service hinzu.

Mit freundlichen Grüßen

Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)

- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Es war auf der Stuttgarter Herbstmesse 2019. Kaufvertrag wurde am 23.11.2019 unterschrieben.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wurden Sie in diesem Rahmen über Ihr gesetzliches Widerrufsrecht belehrt?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Das Widerrufsrecht steht zwar auf der Rückseite des Kaufvertrages, aber wir wurden nicht darüber belehrt.

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

In diesem Fall haben Sie von Gesetzes wegen leider kein Rückgaberecht. Wenn das Gerät jedoch Lärm macht, den es bei ordnungsgemäßer Funktionsfähigkeit nicht machen würde, so liegt ein Sachmangel vor, der Sie dazu berechtigt, vom Verkäufer zu verlangen, das Gerät nachzubessern oder ein neues Gerät zu liefern. Hierzu sollten Sie dem Verkäufer schriftlich eine Frist setzen.

Wenn sich der Verkäufer weigert, seinen Nacherfüllungspflichten nachzukommen, so können Sie den Rücktritt vom Kaufvertrag erklären und Ihren Kaufpreis zurückverlangen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Wir haben dem Verkäufer dies bereits schriftlich mitgeteilt und eine Frist gesetzt. Der Verkäufer sagte uns auf der Messe, es gibt keine nennenswerten Vibrationen, da das Gerät sehr stabil gebaut ist. Bei uns klirren aber die Gläser im Schrank. Für uns liegt hier eindeutig eine Arglistige Täuschung vor, die der Verkäufer bereits zurückgewiesen hat. Der Verkäufer hat die Rücknahme abgelehnt. Was können wir dann als nächstes tun?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wenn der Verkäufer trotz des Vorliegen eines Sachmangels die Nacherfüllung abgelehnt hat, so können Sie nun vom Kaufvertrag zurücktreten. Hierzu sollten Sie den Rücktritt gegenüber dem Verkäufer erklären und den gezahlten Kaufpreis zurückfordern sowie die Rückgabe des defekten Geräts Zug um Zug gegen Erhalt des Kaufpreises anbieten. Setzen Sie dem Verkäufer eine Frist von zwei Wochen zur Rückzahlung. Sollte er nach Fristablauf Ihr Geld nicht zurückzahlen, können Sie einen Anwalt mit der Geltendmachung Ihrer Forderung beauftragen und die Kosten hierfür vom Verkäufer im Erfolgsfall erstattet verlangen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Das Gerät ist nicht defekt. Es liegt an der Bauweise des Gebäudes. Dies wurde dem Verkäufer mitgeteilt. Dieser sagte uns aber, es würde kein Problem mit Vibrationen und Lärm geben. Dem ist nicht so. Wir werden, so wie Sie vorgeschlagen haben vorgehen. Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Freundliche Grüße Hans Nitschke

Gern geschehen.

Bitte geben Sie abschließend noch eine Bewertung ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.