So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 31848
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich hätte eine Frage aus dem Bereich

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich hätte eine Frage aus dem Bereich Vertragsrecht / Autokauf / Gebrauchtwagenkauf.
Ich habe mir im Juli diesen Jahres bei einem Gebrauchtwagenhändler ein Auto gekauft aus dem Jahr 2003.
Nun treten immer mehr Mängel an dem Fahrzeug auf. Kleinere Mängel wie zb. Tür öffnet nicht bis hin zu großen Mängeln Probleme am Motor.Nun habe ich den Händler kontaktiert und um eine Lösung gebeten. Er sagte ich können den Wagen vorbei bringen zahle noch 700,00 € drauf und kann mir ein neues Auto mitnehmen in gleicher Preisklasse. Das sehe ich aber nicht ein, denn ich habe für das Fahrzeug extra mehr Geld gezahlt, damit es vom Händler kommt.Auf meine Nachfrage ob es eine Garantie für das Fahrzeug gibt, wurde mir gesagt Nein das Fahrzeug lief einwandfrei beim Kauf.Ist das so richtig ? Muss ich nun die ganzen Reparaturen selbst zahlen bzw. den Deal mit dem Fahrzeugtausch gegen Aufpreis eingehen ?Vielen Dank!

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Darf ich Sie fragen: Haben Sie den Kaufvertrag als Verbraucher unterzeichnet?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Guten Tag, vielen Dank für Ihre schnelle Rückmeldung. Genau als Verbraucher

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

danke sehr.

 

Wenn Sie das Fahrzeug vom Händler erworben haben, dann haben Sie alle gesetzlichen Gewährleistungsansprüche. Diese können auch nicht im Vertrag ausgeschlossen werden.

 

Sie haben also eindeutig nach § 439 BGB einen Anspruch auf Nachbesserung des defekten Fahrzeuges. Aus § 439 BGB geht auch klar hervor, dass die Reparatur für Sie kostenfrei zu erfolgen hat. Dies beingaltet nicht nur die Arbeitszeit und die Materialkosten, sondern auch die Kosten der Verbringung des Fahrzeuges zum Verkäufer und wieder zurück.

 

Sie müssen also nichts selbst zahlen.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

RASchiessl und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.