So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 376
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich habe etwas bestellt, also

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,Ich habe etwas im Internet bestellt , also 2 Artikeln , ich habe nur einen Artikel erhalten. Die Firma verlangt von mir zwei Dinge: 1 : eine eidesstattliche Erklärung , 2: dass ich zur Post gehe und eine Schadensmeldung abgebe.Bin ich verpflichtet, das zu machen ? Also die eidesstattliche Erklärung kann ich machen , aber zur Post gehen bin ich zur Zeit im Ausland und außerdem habe ich das Paket schon weggeschmissen.Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte gedulden Sie sich einen Augenblick, während ich meine Antwort für Sie ausarbeite.

Bei Bedarf stehe ich Ihnen auch gern für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung. Buchen Sie dieses einfach als Premium-Service dazu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Zur Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung sind Sie nicht verpflichtet. Eine Schadensmeldung bei der Post sollten Sie hingegen abgeben, hierbei dürfte es sich um eine vertragliche Nebenpflicht handeln.

Wenn Sie sich im Ausland befinden, sollten Sie zumindest alles Zumutbare tun, damit eine Schadensmeldung stattfinden kann, d.h. ggf. die Schadensmeldung an das Postunternehmen per E-Mail schicken oder zumindest dem Verkäufer alle Informationen zur Verfügung stellen, die Ihnen noch vorliegen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Ich bitte Sie um Abgabe einer Bewertung (3-5 Sterne). Danach können Sie ggf. Rückfragen stellen.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen Dank für ihre Antwort, also am besten soll ich die eidesstattliche Erklärung schicken oder nicht. Sie haben folgendes geschrieben: hiermit erkläre ich , dass das folgende Artikel nicht erhalten habe , unabhängig von dieser Erklärung ist mit einem polizeilichen Ermittlungensverfahren zu rechnen , welches von der zuständigen Versicherung aufgrund einer vorausgegangen Strafanzeige in die Wege geleitet wird .

Sie sind - wie bereits gesagt - nicht zur Abgabe einer eidesstattlichen Erklärung verpflichtet. Ob Sie diese dennoch abgeben, liegt in Ihrem Ermessen. Sie müssen es jedoch nicht.

Bitte geben Sie jetzt eine Bewertung (3-5 Sterne) ab.

Kianusch Ayazi und 2 weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.