So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 31181
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag ich benötige dringend Hilfe. Meine Mitbewohnerin

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tagich benötige dringend Hilfe.Meine Mitbewohnerin hat sich einen Anwalt genommen, da sie Anspruch auf die Hälfte der Kaution hat. Diese Summe beläuft sich auf 300,00 Euro. ICh habe die Kaution vollständig ausgezahlt bekommen 2016, somit ist das ganze noch nicht verjährt.Allerdings hatte meine Großmutter 2016 ebenfalls einen Vertrag mit ihr geschlossen. Sie hatte ihr 150,00 Euro geliehen und dies schriftlich festgehalten. Ein Rückzahlungsdatum gab es nicht. Sie hat die Forderung abgetreten an mich und dies habe ich dem Anwalt zukommen lassen. Er hat wie folgt geantwortet :""Nach Rücksprache mit unserer Mandatin bestätigt diese, dass Ihre Oma tatsächlich ein Darlehen in Höhe von 300,00 Euro für Sie beide zur Verfügung gestellt hat. Dieses wurde jedoch vollständig zurückgezahlt, jedenfalls aber soweit es die 150,00 Euro betriggt, die meine Mandantin in Anspruch genommen hat. Die Rückzahlung erfolgte bereits im Jahr 2016. Ihre Großmutter hat die Rückzahlung mit monatlichen Unterschriften quittiert. Das von Ihnen vorgelegte unquittierte Exemplar des Darlehensvertrages ist nicht vollständig".Meine Oma hat weder das Geld bekommen, noch hat sie dies bestätigt.Ich lasse das natürlich nicht auf mich sitzen. Ich habe meiner Mitbewohnerin damals die Flüge ausgelegt (28.12.2015). Im Verwendungszweck steht ebenfalls "Flüge für ..." (Betrag: 180,00 Euro) Davon habe ich einen Kontoauszug. Ansonsten habe ich leider nichts schriftliches. Allerdings habe ich eine Zeugin. Eine Freundin von mir kann bestätigen, dass ich diese Summe ihr nur ausgelegt habe. Ich ´habe diese niemals wiederbekommen... da sie natürlich nun gegen mich vorgehen will wegen der Kaution, habe ich die Kontoauszüge rausgesucht und möchte die nun anbringen.Meine Frage an Sie: wie kann ich den Brief verfassen, sodass ich die 280 Euro + die 150 Euro (Abtretung der Forderung meiner Großmutter an mich) anrechnen kann? Dann müsste sie mir theoretisch 130,00 zahlen und sie bekommt nichts mehr von mir? Können Sie mir diese Zeilen verfassen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Kein Problem.

"Sehr geehrter..

haben Sie vielen Dank für Ihre Mitteilung, die ich mit meiner Oma besprochen habe. Meine Oma teilt mit dass Sie weder Darlehen zurückerhalten noch die von Ihnen behauptete Quittung unterzeichnet hat. Das Darlegen ist vielmehr weiterhin offen. Meine Oma steht hier als Zeugin zur Verfügung. Weiterhin habe ich Ihrer Mandantin am 28.12.2015 ein Darlehen über 280 EUR gewährt. Dieses Darlehen wurde von mir weder Fällig gestellt noch von Ihrer Mandantin zurückgezahlt. Insgesamt schulder mir Ihre Mandantin daher nachweislich 430 EUR.

Ich erklären insoweit in Höhe von 300 EUR die Aufrechnung mit der Rückzahlungsforderung Ihrer Mandantschaft und darf im Übrigen Ihre Mandantin auffordern, den Betrag von 130 EUR binnen einer Frist von 14 Tagen ab Briefdatum auf mein Konto bei der ... zu überweisen.

Sollte die Zahlung nicht oder nicht vollständig erfolgen, so muss Ihre Mandantin damit rechnen, dass ich den Rechtsweg beschreiten werde.

Mit freundlichen Grüßen..."

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag, vielen Dank für die Antwort! Eine letzte Frage ich: die 280,00 Euro können verrechnet werden von 2015? Diese sind nicht verjährt, oder? Ich habe den Kontoauszug als Beweis sowie eine Bekannte, die bezeugen kann, dass ich das Geld ausgelegt habe. Diese gebe ich als Zeugin auch noch an. LG

Sehr geehrter Ratsuchender,

die 280 EUR waren ein Darlehen. Hier beginnt die Verjährung erst dann wenn eine bestimmte Frist zur Rückzahlung vereinbart wurde oder aber wenn Sie die Gegenseite zur Rückzahlung aufgefordert haben. Liegt beides nicht vor, dann ist die Verjährung nicht eingetreten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Guten Tag,ich habe noch eine Rückfrage zu der Anfrage. Meine Mitbewohnerin bzw. ihr Rechtsanwalt haben trotz meiner Frist nicht auf mein Schreiben reagiert, welches Sie mir angefertigt haben. Was soll ich nun tun? Soll ich erneut ein Schreiben anfertigen? Wenn ja, wie soll das lauten? Anklagen würde ich sie ungern, da mir das zu stressig ist.Vielen Dank! :-)

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn nun die Gegenseite nicht auf Ihr Schreiben reagiert hat, dann machen weitere Schreiben wohl eher wenig sind.

Auch wenn es natürlich unangenehm ist, in diesem Falle bleibt die verbleibende Möglichkeit die Klage beziehungsweise das gerichtliche Mahnverfahren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt