So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 29000
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung vertragsrechtlicher Mandate.
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Widerrufe einer Bankkontoeröffnung Hallo, ich habe vor einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Widerrufe einer BankkontoeröffnungHallo,ich habe vor einer Woche ein Bankkonto eröffnet und gesehen das durch die Eröffnung ein Eintrag bei der SCHUFA stattgefunden hat, bei welchem die Anfrage von mir dort gespeichert wurde (was ja auch normal ist).Wenn ich die Eröffnung (ist über ein Vergleichsportal im Internet abgeschlossen worden) jetzt widerrufe, muss die entsprechende Bank dafür auch sorgen, dass der Eintrag in der SCHUFA auch gelöscht wird?
Denn unter Widerruf verstehe ich, das alles Rückgängig gemacht wird; auch der SCHUFA Eintrag.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich wird jedes Girokonto, das ein Verbraucher unterhält, bei der SCHUFA vermerkt. Sofern zu dem Konto eine Kreditkarte gehört, wird auch dieses registriert.

Sollten Sie nun von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht gemäß §§ 312 g, 355 BGB Gebrauch machen, so ist dieses seitens der Bank der SCHUFA mitzuteilen mit der Folge, dass der entsprechende Eintrag sodann auch wieder zu löschen ist.

Nehmen Sie bitte Ihre Bewertung vor, indem Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Okay, danke für die Info.Eine Nachfrage habe ich in diesem Zusammenhang:
Könnte man demnach, wenn man einen Kredit bei der Bank haben möchte, diese Anfrage auch widerrufen, wenn die Anfrage übers Internet oder Telefon abgewickelt wurde? Denn bei jeder Anfrage, werden ja die Daten der SCHUFA abgefragt und gleichzeitig ein Eintrag in die SCHUFA vermerkt. Wenn man jetzt nur die 'Anfrage' widerruft, muss der Eintrag, dass eine Anfrage stattgefunden hat, ja auch gelöscht werden oder?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
ohne das man einen kredit bekommen hat

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, das ist korrekt: Erfolgt eine Kreditanfrage/-anbahnung online oder telefonisch, so greift ohne weiteres das gesetzliche Widerrufsrecht von 14 Tagen.

Machen Sie als Verbraucher von diesem Gebrauch, so ist die Vertragserklärung rechtlich hinfällig und gegenstandslos.

Das bedeutet, dass sodann auch die Anfrage wieder zu löschen ist.

Nehmen Sie dann bitte Ihre Bewertung vor, indem Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.