So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 17434
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo Ich habe am 27.06.2018 meinen neuen Arbeitsvertrag zum

Kundenfrage

Hallo
Ich habe am 27.06.2018 meinen neuen Arbeitsvertrag zum 1.08 unterschreiben jetzt am 25.07 hatte ich ein Termin beim Frauenarzt und es wurde festgestellt das ich in der 9 ssw bin. Wann erzähle ich das meinem neuen Arbeitgeber? bekomme erst am 2.08 meinen mutterpass. Und wie läuft das wegen der lohnfortzahlung? Weil ich durch die Schwangerschaft im 2016 und diese im 8 ssm verloren habe. Soll ich nun jede Woche zum Frauenarzt. Wie verhalte ich mich richtig da in in der Altenpflegerin arbeite?
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Vertragsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Schwangerschaft besteht Kündigungsschutz.

Wenn der Arzt meint, Sie sollten besser nicht arbeiten, dann teilen Sie dies dem Arbeitgeber auch umgehend mit.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Abend,

Habe nun im Arbeitsvertrag von entgeltfortzahlung bei vorübergehender Verhinderung der Arbeitsleistung gelesen. Mit dem paradrafen 616 GBG.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Monaten.

Das greift hier nicht bei Ihnen.

Wenn der Arzt ein Beschäftigungsverbot sieht, soll er es aussprechen.