So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 25012
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung vertragsrechtlicher Mandate.
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag! Mein Schwager ist bei einer "Lieferfirma"

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag!Mein Schwager ist bei einer "Lieferfirma" angestellt und fährt dort einen "Kleintransporter".Nun hatte er einen Verkehrsunfall ... 100% "seine" Schuld.Der Transporter ist beschädigt ... welcher "vollkaskoversichert" ist ... allerdings wurde nachträglich eine Kühlanlage (f.d.Waren) eingebaut ... und diese ist offensichtlich NICHT versichert !?!?Weil sein Vorgesetzter meinte, wenn das nun kaputte Kühlgerät von der Versicherung nicht gezahlt wird, dass er (mein Schwager) 50% des Schadens wird tragen müssen.MEINE FRAGE ist, ob dies "normal" oder "rechtens" ist.Vielen Dank

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Ihe Schwager in der Tat die Hälfte des eingetretenen Schadens wird übernehmen, denn wenn er an dem Unfall - wie Sie angeben - zu 100% Schuld trägt, so hat er den Schaden auch grob fahrlässig verursacht.

Dann aber ist ein Arbeitgeber nach den Bestimmungen des Dienstnehmerhaftpflichtgesetzes berechtigt, den grob fahrlässig handelnden Arbeitnehmer auf Schadensersatz in Anspruch zu nehmen:

https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10008209

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann wird meine Vergütung für die erbrachte Rechtsberatung an mich ausgezahlt.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.