So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 17631
Erfahrung:  Seit 20 Jahren zugelassene Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: Deutsch und Englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

wir möchten ein Grundstück mit Haus verkaufen, an

Diese Antwort wurde bewertet:

wir möchten ein Grundstück mit Haus verkaufen, an eine Privatperson, also nicht über einen Makler, was müssen wir beachten? Wir wird das mit dem Kaufpreis geregelt, also wann muß der Käufer zahlen? Nach Vertragsabschluss über den Notar? Kann man eine Anzahlung vom Käufer verlangen wenn man z.B. einen Vorvertrag macht?

Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage.Ein Grundstückskaufvertrag muss notariell beurkundet werden. Auch ein Vorvertrag wäre nicht gültig, wenn er nicht notariell beurkundet ist. Das wird so gemacht, dass der Notar die Eigentums Umschreibung erst dann vornehmen wird , wenn der Kaufpreis auf seinem Notaranderkonto eingegangen ist.Man kann es aber auch so machen, dass sie Mitteilung machen wenn der Kaufpreis eingeht, bei Ihnen auf dem Privatkonto und der Notar dann die Eigentumsumschreibung vornimmt. Meistens aber wird es über
ein Notar Anderkonto gemacht.So haben Sie die Sicherheit, dass das Eigentum erst dann übergeht, wenn der Käufer bezahlt hatIch hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kann man dem Käufer eine Frist setzen... also bis zu diesem Zeitpunkt x muß die Kaufsumme bezahlt werden?
Ja, das wird in den notariellen Verträgen immer gemacht
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das heißt man muß nicht warten bis der Käufer im Grundbuch eingetragen ist um die Kaufsumme zu bekommen?
Nein, man bekommt zuerst die Kaufsumme über das Notar Anderkonto. D.h. der Notar nimmt diese Kaufsumme entgegen, dann erst wird der Käufer ins Grundbuch eingetragen. Sonst könnte er ja nicht zahlen und würde trotzdem Eigentümer

Ich würde nunmehr höflich um positive Bewertung bitten

Nur dann wird der Experte bezahlt

Vielen Dank

ClaudiaMarieSchiessl und 2 weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe gehört viele machen das garnicht mehr über ein Notar Anderkonto... da es wohl auch ohne geht... ?

Das gibt beiden Parteien Sicherheit

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank!
Ich danke IHNEN