So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 8399
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

am 11.03.17 haben wir im Media-Markt Cottbus

Diese Antwort wurde bewertet:

am 11.03.17 haben wir im Media-Markt Cottbus eine Kaltmangel der Firma Lehnhardt zum Preis von 529,00€ gekauft. Bereits im April mussten wir den Monteur bestellen, der sich auch mit der Firma auseinandersetzte. Es wurde uns "unsachgemäße" Handhabung unterstellt und nach langem Hin und Her die Ersatztteilkosten übernommen. Seit ca. 1965 haben wir Erfahrung im Umgang mit Kaltmangeln und waren immer zufrieden. Jetzt ist sie mehr kaputt als ganz.

Um unfreundliche Diskussionen mit der Firma zu umgehen, haben wir Ersatzteile schon selbst bezahlt. Jetzt reicht´s und wir wollen die Rolle im Media-Markt zurückgeben. Ist das möglich? Vielen Dank für Ihre Mühe! Mit freundlichem Gruß*****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Bzgl. der ersten Reparatur wäre gar keine Diskussion notwendig gewesen. Da es sich um einen Vertrauchsgüterkauf handelt, wird vom Gesetzgeber nach § 476 BGB die Beweislast umgekehrt und vermutet, dass innerhalb der ersten 6 Monate nach dem Kauf die Ware mangelhaft gekauft wurde, wenn ein Mangel auftritt.

Die Rechtsposition eines Käufers ist daher innerhalb der ersten 6 Monate als sehr stark zu beurteilen.

Gleichlaufend werden die Mängelgewährleitungsrechte durch den Gesetzgeber auf 2 Jahre ab Kauf taxiert. D. h. zeigt sich innerhalb von 2 Jahren ab Kauf des Produkts ein Schaden, besteht Gewährleistung und der Käufer kann Mängelbeseitigung vom Verkäufer verlangen.

Allerdings gilt sodann nicht mehr die Beweislastumkehr und der Käufer muss beweisen, dass der Mangel seit Kauf bereits vorliegt bzw. nunmehr erst zutage ritt.

Aus rechtlicher Sicht können Sie bis zum 11.03.2019 nach den §§ 434 ff. BGB Nacherfüllung und Schadensersatz ggü. dem Verkäufer verlangen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.