So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 21016
Erfahrung:  Seit 25 Jahren zugelassene Rechtsanwältin, zwei Fachanwaltstitel, Korrespondenzsprachen: Deutsch und Englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Ich habe bei der BHW einen Bausparvertrag, der noch nicht ganz

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe bei der BHW einen Bausparvertrag, der noch nicht ganz angespart ist, aber seit 10 Jahren zuteilungsreif ist. Nun wird mir der Vertrag mir bis Mitte 2015 von der Bausparkasse gekündigt mit dem Hinweis, auf den §489 Abs.1 Nr.2 BGB. So weit ich den Paragrafen aber verstehe, kann ich gem. diesem Paragrafen kündigen und nicht die Bank.
Demnach wäre das von der BHW aus nicht korrekt und für mich stellt sich die Frage, wie ich da jetzt vorgehen soll (Einspruch einlegen ist klar, aber was dann).
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Anfrage bei Just Answer, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:Bei einem voll angesparten Vetrag wechseln die Positionen.Nach der Vorschrift darf die Bausparkasse nur dann kündigen, wenn der Bausparvertrag schon seit mindestens zehn Jahren zu 100 Prozent angespart ist, das Baudarlehen also bereits voll angespart wurde. Nur dann darf die Bausparkasse mit einer Frist von sechs Monaten den Vertrag beenden.„Ist der Vertrag voll angespart, wird der Bausparer zum Darlehensgeber gegenüber der Bausparkasse. Erst wenn dieser Zustand seit zehn Jahren besteht, darf die Bausparkasse den Vertrag beenden.Die Bank will sich nur um die gute Verzinsung drücken .Solange die Bausparsumme aber nicht ganz angespart ist, hat die Bank kein Recht, Ihnen den Vertrag zu kündigen .Sie sollten sich erkundigen, ob es bei Ihrer Bausparkasse eine Schlichtungsstelle gibt .Die ist kostenlos und an die können Sie sich wenden.Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank .
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Ausführung.

Mein Vertrag ist noch nicht voll angespart! Damit wäre auch gemäß Ihrer Antwort die Kündigung rechtswidrig.

Das Vorgehen wäre also wie folgt:



  1. Sprechen mit der BHW und versuchen die Situation erst einmal so zu klären.

  2. Wenn ich da nicht weiter komme, die Schlichtungsstelle aufsuchen. (Soweit ich bisher erfahren konnte, gibt es die hierfür auch.)


Habe ich das so richtig verstanden?

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Axel Wimmer

Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Ja, so sollten Sie vorgehen
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
ClaudiaMarieSchiessl und 2 weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.