So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Vertragsrecht
Zufriedene Kunden: 3388
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vertragsrecht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Vodafone hat mit einer Mail das Kündigungsdatum statt 12.7.2014

Diese Antwort wurde bewertet:

Vodafone hat mit einer Mail das Kündigungsdatum statt 12.7.2014 mit Datum 7.12.2013 bestätigt.

Auch bei der Nachfrage Hotline wurde der 7.12.2013 bestätigt.

Nun sagt vodafone es wäre ein eklatanter Zahlendreher gewesen. Gilt nun der Termin der kündigungsbestätigung.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es gilt der Termin der Kündigungsbestätigung. Vodafone muß für den Inhalt der Mail die Verantwortung übernehmen und kann den nicht einfach negieren.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Es sind zwei Handy Nr. Eine endet zum 7.12.13 und eine zum 12.7.2013.

Jetzt hat eben vodafone den Fehler gemacht und den Vertrag mit handynr Laufzeit bis 12.7.2014 kündigung bestätigt zum 7.12.2013.

Es passierte eine Nr. Verwechslung statt.

Wir haben nun aber wegen dieser Bestätigung zum 7.12.2013 einen neuen handyvertrag abgeschlossen, weil wir uns eben auf die schriftliche Bestätigung verlassen haben.

Wir haben aber alle Verträge fristgerecht gekündigt mehrfach.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn Vodafone nachweislich einen Irrtum unterlaufen ist und es die Kündigungsbestätigung wegen Irrtums anfechtet, gilt die Kündigung nicht, allerdings ist Vodafone dann zum Schadensersatz verpflichtet. Der Schadensersatz wären in dem Fall die Kosten für den neuen Handyvertrag.

Allerdings muß Vodafone die Kündigungsbestätigung ausdrücklich anfechten.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Heißt für mich das Mail ist trotz Irrtum bindend und ich kann der Abbuchung der Kosten nach dem 7.12.2013 widersprechen.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn Vodafone die Kündigungsbestätigung nicht angefochten hat, können Sie der Abbuchung in der Tat widersprechen.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.

Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
RARobertWeber und weitere Experten für Vertragsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.