So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Versicherungsrecht
Zufriedene Kunden: 36416
Erfahrung:  Abgeschlossener Fachanwaltslehrgang für Versicherungsrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Versicherungsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe die letzten 2 Jahre immer wieder mal

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich habe die letzten 2 Jahre immer wieder mal Rechnungen von meinem Heilpraktiker bei meiner Beihilfe eingereicht.
Bei der letzten Rechnung die schon ne Zeit her ist wollten sie neben den Rechnungen noch Quittungen haben da ich den Heilpraktiker in Raten in Bar gezahlt habe.
Da ich alleinerziehend mit 2 Kindern bin war dass für mich optimal.
Ich schickte die Orginal Quittungen ein die ich habe.
Nach mehreren Anrufen vom Versicherer zwischen mir und meinem Heilpraktiker meinten sie dass der Betrag ausgezahlt wird.Heute kam ein Anruf wo sie mir mehrere Male mit einer Anzeige drohte und ich sollte mir überlegen ob ich nicht doch einen Betrug begangen habe und wenn ich dass zugebe dass sich das dann strafmildernd auf mich auswirken kann..../
Denn es kam angeblich ein anonymer Hinweis dass angeblich mehr Leistung abgerechnet wurde als erbracht.
Ich unterbrach dass Gespräch ohne Aussage da ich etwas panisch wurde.
Sie meinte ich könnte nochmal ne Nacht darüber schlafen und ihr auch morgen per Mail Bescheid geben.
Nur ich habe mir nichts vorzuwerfen.
Ihnen kommen meine Barzahlungen komisch vor da es keine Cent Beträge sind( ja ich runde auf) und es angeblich Ungereimtheiten gebe.Ich weiß nicht was ich tun soll und habe Angst eine Anzeige zu bekommen da ich auch dadurch meinen Job verlieren kann.
Was soll ich tun. ?
Danke für die Hilfe
Frau Hastreiter

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Hier brauchen Sie sich nicht zu fürchten.

Allein die Tatsache, dass Sie Quittungen eingereicht und die Beträge aufgerundet haben stellt in keiner Weise einen Betrug dar. Die Gegenseite wäre beweispflichtig für das Vorliegen eines Betruges. Selbst wenn es hier zu einem Ermittlungsverfahren kommen sollte, können Sie Ihren Heilpraktiker als Zeugen für die Tatsache benennen, dasss Sie die Leistungen die Sie eingereicht haben auch tatsächlich in Anspruch genommen haben.

Sie brauchen daher keine Angst zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ja der Heilpraktiker hat ja schon angegeben dass ich in Raten bezahlt habe und wenn die Rechnung abgeschlossen war, er die Quittungen entfernt hat da er ja die Rechnung noch hat. Und somit alles erledigt war.Aber die erwarten jetzt von mir eine Stellungnahme. Was soll ich da antworten ?Vielen Dank
Felicitas Hastreiter

Sehr geehrte Ratsuchende,

in diesem Falle teilen Sie in der Stellungnahme dorch einfach den Sachverhalt mit so wie er sich tatsächlich ereignet hat, nämlic dass Sie die Rechnung in Raten bar und gegen Quittung bezahlt haben. Dies ist nicht strafbar oder rechtlich zu beanstanden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Versicherungsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ok ich versuche es und hoffe dass beste.
Vielen herzlichen DankMit freundlichen Grüßen
Felicitas Hastreiter

Bitte sehr gerne und viel Erfolg!