So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Moesch.
RA Moesch
RA Moesch,
Kategorie: Versicherungen
Zufriedene Kunden: 99
Erfahrung:  dasdasd
81056964
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Versicherungen hier ein
RA Moesch ist jetzt online.

Muss ich die Selbstbeteiligung in der Betriebshaftpflicht

Diese Antwort wurde bewertet:

Muss ich die Selbstbeteiligung in der Betriebshaftpflicht auch zahlen, wenn der angeblich Geschädigte im Zeitraum der Schuldermittlung seine Klage zurückzieht?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Versicherungsexperten wissen sollte?
Customer: Der Kläger (VW) klagt wegen Verletzung des Markenrechts
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller,

in der Regel bezieht sich der Selbstbehalt auf den Schaden und NICHT auf die Rechtsanwalts- und Gerichtskosten. Vor diesem Hintergrund gehe ich nach summarischer Prüfung davon aus, dass Sie den Selbstbehalt nicht zahlen müssen.

Beste Grüße und herzlichen Dank vorab für Ihre Bewertung (3 bis 5 Sterne)

Norbert Mösch
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es geht um eine Abmahnung. Gegenstandswert: 250.000,--, Anwaltskosten 3.000,-- . Ich muss eine Unterlassungserklärung unterschreiben. Der Anwalt will 3.000,-- Schadensgebühr haben. Nach Unterschrift der Unterlassungserklärung ist alles erledigt. Bin ich grundsätzlich Schuld, wenn ich das VW-Logo mit einem Bild benutzt habe, dass mir eine andere Firma zur Veröffentlichung ohne Kommentar geschickt hat?

Da die Anwaltsgebühren als Schadenersatz geltend gemacht werden, bezieht sich der Selbstbehalt auch auf diese.

Als Veröffentlicher tragen Sie die Verantwortung, dass Logos usw. ggf. nicht hätten gezeigt werden dürfen - darum sichert man sich in Verträgen stets zu dem Bild-Gebenden ab, dass dieser alle Rechte besitzt und falls nicht, hierfür haftet und auch Ihre Kosten trägt.

Bitte denken Sie auch an die Bewertung!

RA Moesch,
Kategorie: Versicherungen
Zufriedene Kunden: 99
Erfahrung: dasdasd
RA Moesch und weitere Experten für Versicherungen sind bereit, Ihnen zu helfen.