So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Moesch.
RA Moesch
RA Moesch, Rechtsanwalt
Kategorie: Versicherungen
Zufriedene Kunden: 422
Erfahrung:  Rechtsanwalt Bank und Kapitalmarktrecht
81056964
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Versicherungen hier ein
RA Moesch ist jetzt online.

Ich habe nach Aussage meines Autoclubs online eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe nach Aussage meines Autoclubs online eine Versicherung (2018) abgeschlossen. Nur durch eine völlig undurchschaubare Abbuchung in diesem Jahr bin ich darüber gestolpert.

Da ich bis heute keinen Versicherungsschein erhalten habe(angeblich auf dem Postweg verloren gegangen), zweifle ich diesen Vertrag an. Mein Autoclub teilte mir das Versicherungsunternehmen mit, bei dem ich angeblich eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen habe. Ich wandte mich an diese Versicherung, mit der Bitte um Ausfertigung des Versicherungsscheins. Diese informierte mein Autoclub, der mich wiederum informierte das es nicht möglich sei eine Zweitschrift des Vertrages an mich zu senden.

Wie kann ich auf der Grundlage gesetzlicher Bestimmungen diese Zweitschrift einfordern?

Ich habe seit längerer Zeit eine Korrespondenz mit dem Autoclub, habe Kopien des gesamten Schriftverkehrs vorliegen. Aber eine Einigung scheint nicht erreichbar.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
leider haben wir noch immer keinen Experten für Ihre Frage finden können.
Bitte teilen Sie uns mit, ob Ihre Frage erneut allen Experten zur Verfügung gestellt,- oder geschlossen, werden kann?
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Da ich für eine Antwort 20€ investiert habe, wünsche ich eine Antwort.Sollte eine Antwort innerhalb der nächsten Woche nicht möglich sein, wünsche ich eine Rückerstattung.

Sehr geehrter Fragesteller,

bitte entschuldigen Sie die verzögerte Antwort, die Fragestellung wurde soeben erst an mich übermittelt.
Tatsächlich steht Ihnen ein Übermittlungsanspruch nach § 7 Abs. 4 VVG zu:

"Der Versicherungsnehmer kann während der Laufzeit des Vertrags jederzeit vom Versicherer verlangen, dass ihm dieser die Vertragsbestimmungen einschließlich der Allgemeinen Versicherungsbedingungen in einer Urkunde übermittelt; die Kosten für die erste Übermittlung hat der Versicherer zu tragen."

Zu den Vertragsbestimmungen zählt auch der Versicherungsschein.

Ich hoffe, Ihnen weitergeholfen zu haben und bedanke ***** ***** für Ihre Bewertung!

Beste Grüße

Norbert Mösch
Rechtsanwalt und Fachanwalt
für Bank- und Kapitalmarktrecht

RA Moesch, Rechtsanwalt
Kategorie: Versicherungen
Zufriedene Kunden: 422
Erfahrung: Rechtsanwalt Bank und Kapitalmarktrecht
RA Moesch und weitere Experten für Versicherungen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für ihre Antwort. Ich hätte sicherlich sehr lange suchen müssen. Beste Grüße

Viel Erfolg!