So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 5458
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Ich habe ein Bußgeld vom Veterinäramt bekommen weil ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe ein Bußgeld vom Veterinäramt bekommen weil ich Meerschweinchen angeblich nicht Artgerecht halte und mein Hund wäre abgemagert, was ebenfalls nicht stimmt und mir wurde vorgeworfen dass ich nicht beim Tierarzt war wegen seiner Bindehautentzündung.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich habe ein vielseitiges Schreiben erhalten, aber das wären die Hauptprobleme. Habe auch ein kurzes Schreiben vom letzten Tierarztbesuch geschickt, welches glaub ich völlig ignoriert wurde.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.
Wie kann ich Ihnen mit der Angelegenheit konkret behilflich sein? Welche Frage haben Sie dazu?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ich bin mit dem Bußgeld nicht einverstanden, da die Angaben nicht stimmen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ich möchte nicht telefonieren

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Gegen einen Bußgeldbescheid haben Sie stets das Recht zum Einspruch. Hiervon sollten Sie Gebrauch machen. Ihr Einspruch ist begründet, wenn die dem Bußgeldbescheid zugrunde liegenden Tatsachen nicht der Wahrheit entsprechen. Sie sollten daher den Einspruch entsprechend begründen und darlegen, inwiefern der Bußgeldbescheid nicht auf einer wahren Tatsachengrundlage beruht.

Sodann wird die Einspruchsbehörde bzw. das Gericht die Angelegenheit prüfen. Wenn die Vorwürfe der Veterinärbehörde nicht zur Überzeugung des Gerichts bzw. der Einspruchsbehörde nachgewiesen sind, so wird der Bußgeldbescheid aufgehoben.

Den Einspruch können Sie selbst einlegen oder Sie beauftragen einen Anwalt mit Schwerpunkt Verwaltungsrecht/Ordnungswidrigkeitenrecht damit. Beachten Sie dabei bitte die Rechtsmittelfrist, die auf dem Bescheid angegeben ist.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Auskunft behilflich sein.
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kianusch Ayazi und 2 weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.