So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 44889
Erfahrung:  RA seit 21 Jahren mit den Fachgebieten Verbraucherrecht, Mietrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht und Zivilrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir mieten seit geraumer Zeit bei der Enterprise

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir mieten seit geraumer Zeit bei der Enterprise Autovermietung diverse Nutzfahrzeuge für den Einsatz im Paketdienst. Die Fahrzeuge stammen teilweise aus einer Übernahme des vorherigen Besitzers, die Verträge sind am 05.12.2021 auf mich übergegangen. Bereits bei Übergabe und Vorstellung in einer Enterprise Filiale wurden Fotos vergessen und konnten nicht zugeordnet werden. Ebenfalls war die Übergabe erschwert durch die Witterungsverhältnisse /Dunkelheit im Winter. Die Enterprise Autovermietung gab selbst in einer Email zu, dass die Fahrzeuge ohne Fotos aufgenommen wurden. Nun erhalte ich nach fast 6 Monaten Mietdauer seit März 2022 diverse Schadenrechnungen - diese belaufen sich mittlerweile für 6 Fahrzeuge auf 30000 €Nach Abgleich mit meinen Unterlagen und Fotos kann ich nachweisen, dass einige Schäden bereits bei Übernahme vorhanden waren, ein weiteres Auto wies auf dem Übernahmeprotokoll schon so viele Schäden auf, dass man die in Rechnung gestellten nicht abgrenzen kann. Ich liege laut Enterprise in der Beweispflicht und soll denen eine Email mit meinen Informationen zur Verfügung stellen. Wie gehe ich vor, sende ich Fotos und eine Reklamation mit meiner Schilderung oder ist es ratsam den SV einem Anwalt zu übergeben?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Ihnen erteilte Auskunft ist falsch!

Nicht Sie müssen einen Entlastungsbeweis führen und darlegen, dass die geltend gemachten Schäden nicht von Ihnen verursacht worden sind.

Es verhält sich vielmehr gerade umgekehrt: Beruft sich die Firma auf angeblich von Ihnen verursachte Beschädigungen und Mängel, so hat sie dieses Vorbringen auch unter Beweis zu stellen.

Die Firma muss also den Nachweis führen, dass die Schäden während Ihrer Besitzzeit herbeigeführt worden sind.

Wenn Sie nun in Besitz von Aufnahmen sind, die dokumentieren, dass bestimmte Schäden bereits vor der Übergabe vorlagen, dann wird die Firma bezüglich dieser Schäden den ihr obliegenden Nachweis schon aus diesem Grunde nicht erbringen können.

Bezüglich der übrigen Schäden ist die Firma - wie ausgeführt - in der vollen Beweispflicht dafür, dass Sie die Schäden verursacht haben.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur mit Abgabe der Bewertung werde ich von Justanswer für die anwaltliche Beratung bezahlt.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Haben Sie noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank. Soll ich die Firma in einem Schreiben auffordern ihrer Beweispflicht nachzukommen.

Ganz genau so sollten Sie vorgehen: Weisen Sie geltend gemachte Forderung unter ausdrücklicher Berufung auf die eingangs dargestellte Rechtslage zurück, und fordern Sie die Gegenseite auf, Ihnen unter Beweis zu stellen, dass Sie die Schäden verursacht haben!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur mit Abgabe der Bewertung werde ich von Justanswer für die anwaltliche Beratung bezahlt.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Besteht denn noch Klärungsbedarf?

Weshalb geben Sie keine Bewertung ab?

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie haben eine detaillierte anwaltliche Rechtsauskunft zu Ihrem Anliegen erhalten.

Ich ersuche Sie daher noch einmal, eine Bewertung für die von Ihnen in Anspruch genommene anwaltliche Beratung abzugeben.

Justanswer ist kein Forum!

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten.

Ich gehe davon aus, dass Sie ebenfalls nicht pro bono und ohne Bezahlung arbeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.