So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 37770
Erfahrung:  Tätigkeit für ein großes Unternehmen
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Vor ca. 5 Wochen ist bei mir zuhause ein Vorfall passiert, mein 13 jähriges Sohn wurde von seinem Stiefvater angegriffen. Der Stiefvater wohnte derzeit nicht mit uns und war stark alkoholisiert. Es ist nimmanden zu schaden gekommen, keine körperlichen Verletzungen, aber der Zimmer von meinem Sohn wurde demoliert. Mein Sohn hat sich in der Toilette abgesperrt. Mit meinem Ex freund waren wir fast 8 Jahre zusammen und haben auch zusammen gewohnt. Es ist niemals so was vorgekommen. Nach fast 8 Jahren haben wir uns entschlossen zu trennen, mein ex ist ausgezogen und war bei dem Vorfall nur zu besuch bei uns. Die Polizei war vor Ort und hat den Fall weiter an Jugendamt geleitet. Ich wurde mit meinem Sohn eingeladen und wir haben die Sache geklärt, die Ermittlung wurde direkt geschlossen. Seit einige Zeit versucht mein ex zu uns Kontakt aufzubauen, hat sich bei meinem Sohn entschuldigt, bereut alles was passiert ist, kann sich gar nicht daran erinnern da er so betrunken war. Hat sich entschlossen gar kein Alkohol mehr zu trinken. Meine Frage ist wie sieht es aus wenn wir zusammen kommen sollten, mein Sohn will es auch da er für ihn 8 Jahre lang der Vater war. Muss ich mich bei Jugendamt melden das wir z. B. zusammen ziehen werden? Kann die Ermittlung wieder aufgenommenen werden?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, Sie müssen sich nicht beim Jugendamt melden. Ob Sie Ihren Ex wieder bei sich aufnehmen ist allein Ihre Entscheidung. Wichtig und wesentlich ist es dabei dass das Wohl Ihres Sohnes nicht gefährdet wird. Wenn sich Ihr Expartner geändert hat und Ihr Sohn damit einverstanden ist, dann ist gegen einen Einzug Ihres Expartner nichts einzuwenden.

Das Jugendamt wird hier auch nicht ohne einen konkreten Anlass von sich aus tätig werden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.