So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 11872
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Kundenfrage

Hallo
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Nrw
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Meine Frau hat ein Aufenthaltestitel der ca.ende Februr abgelaufen ist und mit einer Fiktionsbescheinigung bis zu 14.08.21 verlängert wurde. Ich hatte ein Antrag zur Verlängerung des Aufenthaltestitels fristgerecht beantragt. Statt dessen erhalte ich einen sogenannten(AusländerrechtlicheBescheinigung).Dieses Dokument ermöglicht nicht die Einreise aus dem Ausland wieder nach Deutschland. 4 Monaten habe ich versucht die Ausländerbehörde in Mettmann zu kontaktieren aber keiner geht dran. Über die POST war auch leider vergebens. Was kann ich machen meine Frau möchte reisen aber kann nicht.
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.
Sie geben am, Sie hätte eine "ausländerrechtliche Bescheinigung" erhalten. In der Folge könne Ihre Frau nicht reisen. Auf was für eine Bescheinigung genau nehmen Sie dabei Bezug? Warum kann Ihre Frau nicht reisen, nach dem Sie eine solche Bescheinigung erhalten haben?

Gerne können wir den Sachverhalt der Einfachheit halber auch telefonisch besprechen.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich habe Ihnen die Ausländerrechtliche Bescheinigung zugeschickt
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich habe die Ausländerbehörde angeschrieben aber sie Antworten nicht.
Das Schreiben habe ich beigefügt.
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 19 Tagen.

Ich verstehe.

Leider bin ich mit dieser Frage nicht hinreichend vertraut. Ich gebe Ihre Anfrage daher gern für einen entsprechend informierten Kollegen frei.

Alles Gute Ihnen.

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Sie könnten versuchen, einen Rechtsanwalt einzuschalten, der die Ausländerbehörde kontaktiert. Ob dies allerdings einen Erfolg haben wird, kann natürlich nicht garantiert werden. Möglich wäre auch, dass sich Ihre Frau persönlich zur Behörde begibt und dort ihr Anliegen vorträgt.

Wenn alles nichts hilft, haben Sie die Lösung schon selber recherchiert, können und müssten Sie Untätigkeitsklage erheben.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie meine Antwort erhalten ? Gibt es denn noch Nachfragen hierzu ?

MIt freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

wären Sie so freundlich und würden eine kurze Rückmeldung geben, ob die Beratung als abgeschlossen betrachtet werden kann ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Sehr geehrter HerrCustomer
Ich bedanke ***** ***** für Ihren Rat.
Leider muss ich sagen dass nichts gebracht hatte, wir waren bei der Behörde gewesen und mussten da wir kein Termin hatten ,was auch nicht beantragt werden kann ,wie die (entschuldigen Sie diesen ausdrück )Hunde draußen warten. Es ist nicht normal wie die mit den Menschen umgehen. Trotz warten, war nichts Passiert gewesen.Danke ***** *****ür Ihre Bemühungen.MfG
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedaure wirklich, wie man mit Ihnen umgeht. Das ist absolut unverständlich !

Unter diesen Umständen kann ich Ihnen nur den Gang zum Anwalt und letztlich zum Gericht empfehlen.

Ich drücke Ihnen fest die Daumen !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass