So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rafozouni.
rafozouni
rafozouni, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung:  Fachanwalt für Arbeitsrecht
60461484
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
rafozouni ist jetzt online.

Guten Tag, ich möchte ein Fahrzeug zulassen und versichern.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,ich möchte ein Fahrzeug zulassen und versichern. Die Zulassung würde über meine Mutter erfolgen, Versicherung möchte ich abschließen da ich das Fahrzeug zu 100% nutzen werde. (Abweichende Halterschaft)Gibt es rechtliche Bedenken bzw. Probleme die ich im Vorhinein abklären muss wenn ich dies so durchführen möchte?Danke

Sehr geehrter Kunde,

rechtlich ist dies ohne Weiteres möglich, doch ist fraglich, ob es wirtschaftlich gesehen klug ist, so vorzugehen, da die Versicherung meist teurer ist, wenn Halter und Versicherungsnehmer unterschiedlich sind.

Meines Erachtens sehr gut dargestellt und zusammengefasst ist diese Thematik unter

https://www.gansel-rechtsanwaelte.de/schlagzeile/koennen-fahrzeughalter-und-versicherungsnehmer-unterschiedlich-sein

Ich hoffe, Ihnen hiermit geholfen zu haben und wäre für eine positive Bewertung (3-5 Sterne anklicken) dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Guten Tag,es ist so, dass die Leasingrate deutlich günstiger ist wenn ich die 50% Schwerbehinderungsgrad meiner Mutter nutze. Ich selbst bin 40Jahre und benötige das Fahrzeug um Einkäufe, Arztbesucher etc. mit meiner Mutter zu unternehmen,Theoretisch kann ich ja auch die Versicherung auf meine Mutter abschließen und mich als Zweitfahrer benennen. Oder bekomm ich dadurch Nachteile z.B. bezüglich meiner Schadensklasse?

Nein! Wenn die Versicherung auf Ihre Mutter abgeschlossen wird, hat dies mit Ihrer eigenen Schadensfreiheitsklasse nichts zu tun.

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Das heisst wenn ich dann zwei Jahre keine Versicherung abschließe, habe ich auch keine Nachteile danach im dritten Jahr wieder eine Versicher zu bekommen zu gleichen Konditionen?

Genau so ist es!

rafozouni und weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.