So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Moesch.
RA Moesch
RA Moesch,
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 140
Erfahrung:  dasdasd
81056964
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
RA Moesch ist jetzt online.

Hallo zusammen.Hier gehts einmal um Vertragsrecht.Kunfu

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo zusammen.Hier gehts einmal um Vertragsrecht.Kunfu Studio.Mein Sohn ging dahin vor 3 Jahren.Jetzt vollen die Nachzahlung für spätgekündigte Mitgliedschaft. Zweite Sache Baurecht.Bin Hauseigentümer.Nachbar hat sein Dach erneuert und sein Regenwasser einfach auf mein Dach abgeleitet.Nicht Regenrinne, sondern aufs Dachziegel. Bitte um kurze Bescheid, ob sie es Vertreten können.
JA: Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Customer: Für Kungfu wurde alles geprüft von mir.Für Haus ist alles bereit für gerichtliche Klage
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ok

Sehr geehrter Fragesteller,

ich melde mich gleich bei Ihnen, bitte um einen Moment Geduld,

Norbert Mösch
Rechtsanwalt

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Tatsächlich geht es hier um zwei getrennte Sachverhalte.

1) Wie sind die Kündigungsfristen bei dem Studio? Wann haben Sie gekündigt und zu welchem Datum? Wenn es bereits drei Jahre her ist, könnten die Forderungen verjährt sein, hierzu benötige ich aber konkretere Daten.

2) Die Ableitung des Regenwassers auf Ihr Dach dürfte unzulässig sein. Haben Sie ein Reihenhaus oder Doppelhaus?

Beste Grüße und besten Dank vorab für Ihre Bewertung (3 bis 5 Sterne)

Norbert Mösch
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Hallo Herr Mösch.Kündigungsfrist ist ein Monat.enden sollte am 15.01.2018.Kündigung würde laut Poststempel 5.01.2018 von mir Verschickt.Die Sache ist- mein Sohn war damals 12 Jahre alt.Im ist Lust vergangen weiter zumachen ,Weil "es ist immer das gleich ist, nix neues und alles was gegeben wird-für kleine Kinder.Ich kann im doch nicht zwingen weiter trenieren.Kann es nich das Grund für eine aserordentliche Kündigung sein?Der Trainer wollte mit im vor dem Kündigung umbedingt reden.Nach dem Gesprech war der, wie davor, kein Lust mehr zu diese Akademie gehen.Weil wie gesagt :es ist mehr für Kleinkinder.Ich kann im zustimmen es hat mann schon ganz klar gesehen.

Nein, ein Recht zur außerordentlichen Kündigung kann ich hieraus nicht erkennen. Hat sich der Vertrag dann um einen MOnat verlängert? Dies wäre wohl rechtens, da die Kündigungsfrist nicht eingehalten wurde.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Nein.Die haben gleich für halbes Jahr verlängern.Die haben Kündigung zum 1 Juni 2018 akzeptiert

Dann müsste ich mir den Vertrag / das Forderungsschreiben vertieft ansehen.

Was ist mit dem Dach?

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ok.Ich schiecke Ihnnen. Unterlagen.Forderung

Gut!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Da die Unterlagen

Gege die 6-monatige Verlängerung können Sie nichts machen.

Bitte vergessen Sie nicht die Bewertung!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Und gegen Versicherung.Diese22,50 €.
Der hat halbes Jahr kein Studio besucht.Soll auch kein unfallschutz Versicherung nicht zahlen?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Soll kein Versicherung zaglen?

Warum Unfallschutz? Ist Ihr Sohn verletzt?

Falls ja, könnte diese eventuell einspringen.

Bitte bewerten Sie! Ansonsten wird die Frage gesperrt und ich kann keine weiteren Antworten geben.

RA Moesch und weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Im gebüren,die sie verlangen ist zwei mal 22,5€.Das sind Versicherung für Training.Ich glaube das ist Unfallversicherung.Ich denke- das kann ich widersprechen zuzahlen, weil mein Sohn diese 6 Monate kungfu nicht besucht hat.
Stimmt das?
Mein Sohn hat hier im Studio ein Unfall gehabt-beim Wettbewerb große Zehe gebrochen.Das war kurz vor dem Kündigung.Erst jetzt ist mir eingefallen das wir Anspruch auf Entschädigung gehabt haben, denn wir dieses Versicherung -90€Jährlich bezahlt haben.Trainer hat uns nichts gesagt und jetzt ist es bestimmt zu spät .

Ja. Die Versicherung könnten Sie ggf. kündigen, wenn eine Leistung gar nicht erbracht wird bzw. werden kann.
Versuchen Sie ruhig, die Forderung gegenüber der Versicherung noch nachträglich anzumelden.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Danke.Das ist sehr hilfsreich.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Danke ***** ***** Herr Mösch.
Ich schicke Anfrage wegen dem Haus.Das ist letzte Forderung von meiner Anwalt an die gegner.Mein Anwalt hat , aber nichts weiter gemacht.Meine Frage-können Sie es übernehmen ?Was werden sie dafür verlangen?

Ich würde tatsächlich empfehlen, dass Sie bei Ihrem Anwalt bleiben, da er 1. vor Ort ist (bei mir würden Reisekosten anfallen), 2. eingearbeitet ist und 3. Fachanwalt für Verwaltungsrecht ist.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ok.Danke

Danke Ihnen!