So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 34711
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Frage: Ein E-Bike-FAhrer verunfallt schuldlos. Es entsteht

Diese Antwort wurde bewertet:

Frage: Ein E-Bike-FAhrer verunfallt schuldlos. Es entsteht Totalschaden. Es wird ein Restwert von 500 € ermittelt für das E-Bike. Es gibt aber keinen Restwertkäufer. Was tun?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Hat das E-Bike einen Totalschaden erlitten, so bedeutet dies, dass die Reparaturkosten höher zu veranschlagen sind, als der Wiederbeschaffungswert des E-Bikes beträgt.

Die Haftpflichtversicherung des Schädigers muss daher dem Halter des E-Bikes nicht die Reparaturkosten zahlen, sondern lediglich den Wiederbeschaffungwert abuüglich des Restwertes in Höhe von 500 €.

Eine Ausnahme von diesem Prinzip macht die so genannte 130%-Regel: Nach dieser von der Rechtsprechung entwickelten Regel kann auch bei einem Totalschaden dann eine Reparatur erfolgen, wenn die Summe aus Minderwert und Reparaturkosten brutto den Wiederbeschaffungswert im Regelfall nicht um mehr als 30% übersteigt.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Aber mit diesem Schrotthaufen kann man nichts mehr anfangen.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Dann gilt das in der Erstantwort eingangs Ausgeführte. Der Geschädigte kann dann den Wiederbeschaffungswert abzüglich des Restwertes in Höhe von 500 € beanspruchen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.