So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 3482
Erfahrung:  Rechtsanwalt, LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Ich habe meinen Führerschein abgeben müssen wegen Alkohol.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe meinen Führerschein abgeben müssen wegen Alkohol. Jetzt ruft mich die Polizei ständig an und war gerade vor meiner Tür und hat mir eine Vorladung gegeben, weil ich am Telefon gesagt habe, ich mache dazu keine Angaben.Habe ich eigentlich auch schon am Straftag gesagt. In diesem Schreiben drohen sie mir, dass mich ansonsten die Staatsanwaltschaft vorladen wird. Warum warten die nicht bis zur Gerichtsverhandlung, statt hier noch Rufmord zu begehen? Was soll ich tun?

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

wenn Sie als Zeuge gehört werden sollen, dann müssen Sie jedenfalls auf Anordnung der Staatsanwaltschaft erscheinen. Das ist vor einiger Zeit geändert worden, vgl. § 163 Abs. 3 StPO.

https://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__163.html

https://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__51.html

Natürlich müssen Sie nur Ihre persönlichen Daten bestätigen und können die Auskunft zur Sacher verweigern, wenn Sie Gefahrt laufen, sich selbst einer Straftat zu bezichtigen.

https://www.gesetze-im-internet.de/stpo/__55.html

Prüfen Sie also in der Vorladung genau, ob Sie als Zeuge oder Beschludigster geladen werden.

Also Beschuldigter müssen Sie nicht hingehen.

Es ist ja durchaus möglich, dass es sich um irgend einen Taschenspielertrick der Polizei handelt.

Die sollen also Ihnen vorher genau sagen, zu welchem Sachverhalt Sie in welcher Funktion geladen werden. Bitten Sie um Nachweis der Anordnung der Staatsanwaltschaft.

Machen Sie die Anfrage bitte schriftlich, damit das auch aktenkundig ist und Sie nicht überraschend vorgeführt werden oder ein Ordnungsgeld bekommen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Als Beschuldigter werde ich geladen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Meine persönlichen Daten habe ich schon am Straftag bestätigt und gesagt, dass ich zur Tatsache keine Angaben mache.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Es ist beabsichtigt mich zum Tatvorwurf zu vernehmen bzw. anzuhören.

Dann müssen Sie sowieso nicht hin.

Das ist schlicht gelogen von der Polizei.

Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Kann ich auch Vorteile haben vor Gericht, wenn ich sage, wie es dazu kommen konnte?

Das sollten Sie nach Akteneinsicht mit Ihrem Verteidiger klären.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
mm...! Kann ich für sowas Beratungsbeihilfe und Prozesskostenbeihilfe beantragen?

Nein... Allenfalls für die strafrechtliche Erstberatung kriegen Sie Beratungshilfe, wenn sich denn ein Kollege drauf einlassen sollte. Den Schein kriegen Sie beim örtlichen Amtsgericht.

Gruß

hhvgoetz und weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.