So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an recht_so.
recht_so
recht_so, Sonstiges
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 31722
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
recht_so ist jetzt online.

Guten Tag die Tochter meines Mannes lebt, Sorgerecht ist

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag die Tochter meines Mannes lebt im Heim, Sorgerecht ist beim Vater. In den Sommerferien hat uns die Tochter besucht. Nachdem Besuch habe sie sich laut Heimmitarbeiter anvertraut, da wäre bei uns zu Hause etwas vorgefallen. Heim hat einen Bericht dazu ans zuständige Jugendamt geschickt. Doch der Kindesvater bekommt keine Information zu dem was passiert sein soll. Das HPG und klärende Gespräch wird seit Monaten verschoben. Darf der Kindesvater diesen Bericht lesen?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Im Moment nicht

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Ja, dem Kindsvater steht ein Einsichtsrecht gemäß § 25 Absatz 1 SGB X zu:

 

https://dejure.org/gesetze/SGB_X/25.html

 

Die Behörde hat den Beteiligten nach dieser Bestimmung Einsicht in die das Verfahren betreffenden Akten zu gestatten, soweit deren Kenntnis zur Geltendmachung oder Verteidigung ihrer rechtlichen Interessen erforderlich ist.

 

Diese Voraussetzungen liegen hier vor, denn der Kindsvater als Inhaber des Sorgerechts hat ein legitimes und schutzwürdiges Interesse daran, dass er erfährt, welcher konkrete Vorfall Anlass zu dem Bericht gegeben hat.

 

Der Kindsvater hat somit ein Einsichtsrecht. Die Akteneinsicht erfolgt bei der Behörde, die die Akten führt.

 

Sollte das Jugendamt die Akteneinsicht verweigern, so kann der Kindsvater seinen Einsichtsanspruch erforderlichenfalls gerichtlich einklagen!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
Auch wenn es in dem Bericht um die Stiefmutter geht?

Ja, auch dann!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

recht_so und weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.