So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 585
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, Bayern, Ich habe mein Fahrzeug mit einem Head-Up

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich habe mein Fahrzeug mit einem Head-Up Display nachgerüstet, das mit einer Folie im untere Sichtbereich der Windschutzscheibe die Anzeige unterstützt. Nun habe ich eine Anhörung wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit erhalten. Sie nahmen das Fahrzeug in Betrieb,obwohl die Betriebserlaubnis erloschen war. Die Verkehrssicherheit war dadurch wesentlich beeinträchtigt Ist es erlaubt so ein Head-Up Display nachzurüsten oder nicht?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihren Fall bearbeite.
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Könnten Sie mir den Anhörungsbogen und sonstigen Schriftverkehr, den Sie in der Angelegenheit erhalten haben, zur Prüfung hochladen?

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Hier der Anhörungsbogen

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich prüfe den Sachverhalt gerne für Sie und melde mich dann erneut. Dies kann ein wenig Zeit in Anspruch nehmen - ich bitte Sie bis dahin freundlich um ein wenig Geduld.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

In dem Anhörungsschreiben wird unterstelt, dass die Betriebserlaubnis erloschen ist, da infolge der Anbringung der Folie eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer zu erwarten war. Zur Begründung heißt es, dass man aufgrund des Verkehrsunfalles die Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit nicht ausschließen kann.

Die Behörde muss Ihnen jedoch konkret nachweisen, dass die Folie eine Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit bewirkt hat. Dass die Behörde dies nicht ausschließen kann, reicht für die Verhängung eines Bußgeldes nicht.

Ich würde Ihnen raten, sich nicht selbst zu dem Vorwurf einzulassen, sondern vielmehr einen mit dem Verkehrs-/Ordnungswidrigkeitenrecht vertrauten Rechtsanwalt mit Ihrer Vertretung zu beauftragen und sich gegen den Vorwurf zu wehren.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ja! Vielen Dank für Ihre Bemühungen