So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an recht_so.
recht_so
recht_so, Sonstiges
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 32379
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
recht_so ist jetzt online.

Hallo Herr Hüttemann, gerne möche ich (ausschließlich) von

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Herr Hüttemann, gerne möche ich (ausschließlich) von Ihnen eine Fachliche Einschätzung zu folgendem Fall aus NRW:
Ich habe ein Grundstück von der Stadt gekauft, es handelt sich um ein hinteres Grundstück mit einer Abrissreifen Baracke mit Wege-, Leitungsrecht auf dem vorderen Grundstück. Mein Grundbuch ist nicht belastet mit Dienstbarkeiten. Das vordere Grundstück gehört einer Garagen GbR aus ca. 10 Eigentümern, die einzelne Garagen haben oder teils Doppelgaragen. Die Baracke wurde in der Vergangenheit von der Stadt an einen Verein vermietet, es gab zwischen dem Verein und der Garagen GbR eine Absprache, dass der Strom von der Baracke an die Garagen weitergegeben wird und die GbR den Strom an den Verein zahlt.
Da ich nun Eigentümer bin habe ich folgende Fragen:
1. Darf ich den abstellen, oder kann man mich zwingen den Strom angemeldet zu lassen?
2. Ich würde gerne mit den einzelnen Eigentümern einen Liefervertrag für den Strom abschließen und an den Unterverteilungen in den Garagen neue geeichte Zähler einbauen zur Abrechnung. Was muss ich beachten?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

1.) Ja, Sie können und dürfen als neuer Eigentümer den Strom abstelellen, denn die bsiherige Praxis zwischen dem Verein und der GbR bindet Sie rechtlich nicht: Es handelt sich um eine rein schuldrechtliche Vereinbarung zwischen dem Verein und der GbR, die auch nur in diesem Rechts- und Vertragsverhältnis Rechtswirkung entfaltet.

Abweichendes würde nur dann gelten, wenn eine solche Vereinbarung dingliche Wirkung hätte, wenn diese also in das Grundbuch eingetragen wäre - woran es hier gerade mangelt.

2.) Es steht Ihnen folglich auch rechtlich frei, mit den einzelnen Eigentümern entsprechende Strombelieferungsverträge abzuschließen.

Hierbei ist insbesondere zu beachten, dass Sie in der Tat neue und geeichte Zähler installieren, um eine exakte verbrauchsabhängige Abrechnung des Stromes sicherzustellen.

Klicken Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

recht_so und weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Wie immer eine fundierte Antwort! Wegen Leuten wie Ihnen ist Justanswer weiter zu empfehlen. Weiter so!

Vielen Dank für Ihre nettes Feedback!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt