So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 8394
Erfahrung:  mehrere Jahre Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich selbst habe meine Fahrerlaubnis aufgrund von

Kundenfrage

Ich selbst habe meine Fahrerlaubnis aufgrund von Alkoholkonsum verloren und nach erfolgreich bestandener MPU am 19.01.2018 wiedererlangt.

Auf meinem Punktekonto in flensburg befinden sich aufgrund des Vergehens aktuell 3 Punkte wie auch ein weiterer Punkt aufgrund überhöhter Geschwindigkeit (der eigentlich nächste Woche ablaufen sollte).

Heute, den 05.09.2019, dachte ich versehentlicher Weise, dass ich mich bereits außerorts befinde und wurde ca. 300m vor dem Ausfahrtsschild und folglich noch innerorts geblitzt. ich Gehe davon aus, dass ich mich schlimmstenfalls bei 78 km/h befand.(28 km/h zu schnell)

Welche Folgen erwarten mich nun? Wird der Punkt in meinem Punktekonto (der nächste Woche hätte ablaufen sollen) nun verlängert oder gelöscht? Sofern ich über 26 km/h zu schnell war, erwarten mich dann ein Punkt und 4 Wochen Fahrverbot oder muss ich aufgrund meiner Vorgeschichte mit Schlimmerem rechnen?

Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

können Sie mitteilen, wann die (alte) erwähnte Geschwindigkeitsüberschreitung gewesen ist ?Wie viel waren Sie damals zu schnell ? Wann genau sind denn die Punkte entstanden ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Den genauen Zeitpunkt habe ich aktuell nicht vorliegen. Es waren 29 km/h
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich weiß zumindest, dass es im Jahr 2016 war.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Wenn der letzte Vorfall mit der Geschwindigkeit mehr als 1 Jahr zurück liegt, dann droht Ihnen kein Fahrverbot. Dies wäre nur der Fall, wenn Sie innerhalb eines Jahres bereits einmal mehr als 26 km/h zu schnell gewesen wären.

Allerdings sieht der Bußgeldkatalog einen Punkt vor.

Eine Löschung der Punkte erfolgt dann nicht, wenn VOR Ablauf der Löschfrist ein neuer Punkt hinzukommt. Daher gilt bei Ihnen, dass Sie durch Einspruchseinlegung, falls der Bußgelödbescheid vor der Löschung bei Ihnen eingehen sollte, auf jeden Fall Zeit schaffen sollten, bis der zur Löschung anstehende Punkt gelöscht wurde.

Ich hoffe, Ihre Frage ist beantwortet. Falls noch Unklarheiten bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie zu der ausführlichen Antwort noch Nachfragen ? Falls nicht, sind Sie bitte so freundlich und nehmen nunmehr eine Bewertung für die Antwort vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 15 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie zu der ausführlichen Antwort noch Nachfragen ? Falls nicht, sind Sie bitte so freundlich und nehmen nunmehr eine Bewertung für die Antwort vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass