So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an recht_so.
recht_so
recht_so, Sonstiges
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 26128
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
recht_so ist jetzt online.

Ich hatte einen einen unverschuldeten Motorradunfall...der

Diese Antwort wurde bewertet:

ich hatte einen einen unverschuldeten Motorradunfall...der Gegnerische Autofahrer ist zu 100 Prozent schuldig.....den Schaden an meinem Motorrad habe ich ersetzt bekommen.....war ein Totalschaden ...jetzt meine Fragen.....im Gutachten steht eine Wiederbeschaffungszeit von 10 bis 14 tagen.....kann ich für meine Kosten die jetzt bei der Suche nach einem gleichwertigen Motorrad entstehen einfordern .....ich war 6 Wochen krank und wurde von meiner Freundin zu Hause gepflegt ....ich habe alles genau aufgeschrieben ......sie hat rund 80 Stunden aufgewandt und ist in der Zeit 650 km mit mir zu Ärzten gefahren...was kann man dafür geltend machen.......und jetzt meine letzte Frage......ich habe einen dreifachen Mittelfußbruch erlieten der nicht operiert werden mußte,weiter eine Gehirnerschütterung mit Platzwunde unterm Auge und Gesichtsprellungen.....dazu noch alle Bänder im linken Daumen gerissen der darauf hin operiert werden mußte.......weiterhin Prellungen und Blutergüße an den Schenkeln und meinen Geschlechtsteilen.....was kann ich dafür an Schmerzensgeld verlangen..ich war eine Woche stationär im Krankenhaus und 6 Wochen krank zu hause

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Der Schädiger ist Ihnen vollumfänglich zum Schadensersatz verpflichtet (§§ 823, 276, 249 BGB).

Sie können daher zunächst einmal die Kosten ersetzt verlangen, die Ihnen für die Suche nach einem gleichwertigen Motorrad entstehen sollten.

Ebenfalls ersatzfähig sind die Pflegeleistungen Ihrer Freundin. Sie können die erbrachten Stunden vergütet verlangen, wobei Sie den ortsüblichen Stundensatz einer Pflegekraft zugrunde legen müssen.

Auch die enstandenen Aufwendungen für die Fahrten zu den Ärzten sind von dem Schädiger zu erstatten.

Für die erlittenen Verletzungen und für die damit verbundenen Schmerzen und Beeinträchtigungen können Sie die Zahlung eines angemessenen Schmerzensgelded einfordern.

Unter Zugrundelegung des geschlilderten Krankheits- und Verletzungsbildes erscheint die Zahlung eines Schmerzensgeldes von mindestens 2.500 Euro als angemessen.

Geben Sie bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Nach Ihrer jetzigen Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
kann ich für die suche nach einem Ersatzmotorrad eine Tagespauschale geltend machen...es steht ja Wiederbeschaffungszeit 10 bis 14 tage.....wie hoch sind denn die ortsüblichen Stundensätze bei Pflegekräften in Waldshut....was heißt mindestens 2500 Euro Schmerzensgeld...wie hoch soll ich denn erstmal mit meinen forderungen gehen

Nein, Sie müssen die Ihnen konkret entstehenden Aufwendungen geltend machen, also Kosten für die Fahrten und Verpflegung.

Die ortsüblichen Stundensätze bei Pflegekräften in Waldshut müssen Sie bei der örtlichen Krankenkasse/Pflegekasse erfragen.

Je nach erlittenen Schmerzen und Beeinträchtigungen können Sie auch ein höheres Schmerzensgeld einfordern. Haben Sie sehr unter den davon getragenen Verletzungen gelitten, wäre auch ein Schmerzensgeld von 4.000 Euro angemessen.

Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Nach Ihrer jetzigen Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

recht_so und weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.