So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 29940
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo, leider habe ich immer noch Ärger mit meinem

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,leider habe ich immer noch Ärger mit meinem Gerbrauchtwagenkauf. Ich habe den Händler nun per Einschreiben auf die Mängel hingewiesen und zu deren Beseitigung aufgefordert.
Heute erhielt ich die Antwort, dass dies abgelehnt wird, das es bei einem Geschäft zwischen zwei Gewerbetreibenden (der Wagen wurde als Firmenfahrzeug gekauft) keine Gewährleistung gäbe.Das ist in meinen Augen falsch. Meines Wissens nach kann doch zwischen zwei Gewerbetreibenden im Gegensatz zu Privatpersonen nur die Gewährleistung rechtssicher ausgeschlossen werden. Dies muss dann jedoch im Kaufvertrag vermerkt worden sein. In dem Kaufvertrag steht überhaupt nichts davon - das ist nur ein ganz einfaches und schlichtes DIN A4-Blatt. Die Gewährleistung ist dort nicht einmal in irgendeiner Weise begrenzt. Zählen in dem Fall nicht sogar die vollen gesetzlichen 24 Monate?
Oder hat der Händler Recht und die Gewährleistung ist zwischen Gewerbetreibenden beim Gebrauchtwagenkauf automatisch ausgeschlossen?Generell sollte ich doch aber auch unabhängig davon auf der sicheren Seite sein, da im Kaufvertrag vermerkt ist "Sonstiges: unfallfrei, inkl. Lieferung, 1 Jahr Garantie".Vielen Dank

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über das Portal JustAnswer.

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.

Dies kann ein paar Minuten dauern.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über JustAnswer.

Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.

Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Rechtliche Einschätzung ist vollkommen zutreffend.

Zwar kann zwischen Unternehmern die Gewährleistung ausgeschlossen werden.

Dies muss jedoch explizit und umfänglich im Vertrag vereinbart werden. Ist dies nicht der Fall, gilt das normale gesetzliche Mängelgewährleistungsrecht.

Dies ergibt sich aus den §§ 434 ff. BGB. Dieses läuft 24 Monate.

Hierauf können Sie sich berufen. Sofern Sie daher eine Frist zur Mängelbeseitigung bereits gesetzt haben und die Gegenseite nicht reagiert, können Sie einen Rechtsanwalt beauftragen.

Dieser setzt ihre rechtlichen Interessen durch. Die Kosten für den Rechtsanwalt hat die Gegenseite wegen deren Verweigerung zu tragen (§ 286 BGB).

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-


RADr.Traub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.