So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 29959
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Guten Tag, Wir haben eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage

Kundenfrage

Guten Tag, Wir haben eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage gekauft. estGern hat das Bauamt dem Bauträger gegenüber einen Baustopp wegen gravierender Mängel am Bau ausgesprochen. Die Verschriftlichung läuft derzeit. Was für ein Schreiben müssen wir nun aufsetzen, damit wir später Anspruch auf Schadenersatz haben?
Fachassistent(in): Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Fragesteller(in): Ich verstehe die Frage leider nicht.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein
Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über das Portal JustAnswer.

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere. Dies kann ein paar Minuten dauern.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Sehr geehrter Herr Traub, vielen Dank für Ihre Prüfung. Ich habe leider nicht mehr viel Zeit. Kann ich in den nächsten 5 Minuten mit einer Antwort rechnen? Mit freundliichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Leider muss ich die Unterhaltung beenden.
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über JustAnswer.

Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft. Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Zur Wahrung ihrer rechtlichen Situation sollten Sie gegenüber dem Bauträger unverzüglich den mitgeteilten Baustopp anzeigen und um Lösung des Problems ersuchen.

Teilen Sie dem Bauträger mit, dass bei Verzug bezüglich des vertraglich vereinbarten Übergabezeitpunkt Schadensersatzansprüche gegenüber Ihnen ausgelöst werden, die sie wiederum gegenüber dem Bauträger geltend machen werden.

Gleichlaufend können Sie zur Mitteilung auffordern, was genau die Ursache für den behördlichen Baustopp ist.

Sie müssen schnell eruieren, wie die baurechtliche Situation ist um gegebenenfalls zurückzutreten.

Denn schlimmstenfalls kann hier eine Insolvenz des Bauträgers drohen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-