So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 23788
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Hallo *** Forderung aus Vertragsstrafe durch Parkdepot ** 4

Kundenfrage

Hallo *** Forderung aus Vertragsstrafe durch Parkdepot ** 4 x 40,- € *** keine Mitteilung am Auto *** die erste Rechnung von Parkverstoss 02/12 kam am 17/12 *** mein Falschparken war nicht beabsichtigt .. 1.Rechnung habe ich bezahlt ** für die weiteren drei legte Widerspruch ein, u.a. aus dem Grund, dass ich mir aufgeführtes Verbot nicht bewusst war und mir dies erst 14 Tage später mitgeteilt wurde. Mein Widerspruch wurde abgelehnt und das Zahlungsziel f. alle noch offenen Rechnungen wurde bis zum 25/01 verlängert. Ich würde ungern zahlen.
Fachassistent(in): Haben Sie irgendwelche Dokumente bereits unterschrieben?
Fragesteller(in): Nein, unterschrieben habe ich nichts. Gesagt wird man geht einen Vertrag ein, sobald man auf diesen Parkplatz steht.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Auf dem Schreiben der Forderungen steht kein Datum , die Firma selbst hat mir aufgrund des Widerspruchs eine mail zukommen lassen, die die Schilder auf diesem Parkplatz und Bestimmungen beinhaltet.
Gepostet: vor 18 Tagen.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 18 Tagen.
Durch das Einfahren auf einen Privatparkplatz gehen Sie einen Vertrag ein, unter der Bedigung dass Sie die AGB, die die Vertragbedingungen regeln, unter normalen Umständen wahrnehmen können.

Diese müssen also so sichtbar ausgehängt sein, dass Sie sie ohne weiteres zur Kenntnis nehmen können.

Ist das nicht der Fall, so ist kein Vertrag zustande gekommen, so dass auch die Vertragsstrafe nicht geschuldet ist.

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 18 Tagen.

Kann ich noch weiterhelfen?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich habe eine mail zukommen, sowie die mail von parkdepot an***@******.*** weitergeleitet. Es wäre sehr nett, wenn Sie kurz Stellung dazu nehmen würden! Danke.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 18 Tagen.

Bitte Email hier hochladen

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Datei angehängt (S41275Z)
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Datei angehängt (L26P413)
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Datei angehängt (5516TS2)
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 18 Tagen.

Es kommt hier darauf an, ob die AGB beim Einfahren für Sie sichtbar waren oder nicht

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Das ist das Schild, welches an der Einfahrt steht. Für mich beim Einfahren nicht zu erkennen.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 18 Tagen.

leider direkt bei der Einfahrt und somit sichtbar

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
ok .. danke
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 18 Tagen.

Tut mir sehr leid, aber ich muss ehrlich sein.

Anders wäre es wenn es hinter einem Busch wäre

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 18 Tagen.

Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um positive Bewertung

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 18 Tagen.

Jetzt hab ich mir die Bilder angesehen und die Email geprüft.

Bitte positiv bewerten