So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26814
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Traub,habe es so formuliert wie sie es

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Traub,habe es so formuliert wie sie es mir gesagt hatten. Leider kam diese Antwort. Weiter unten. Bitte helfen sie mir endlich aus diesem Karussell zu kommen. Wenn sie mir eine Vorlage schicken kōnnten wäre ich ihnen dankbar. Was soll ich machen?Sehr geehrter Herr Hamdan,ganz klar: Wir sind Ihr erster Ansprechpartner für Fragen zur Zahlung der offenen Beträge für
Ihren Mobilfunk-Vertrag. Allerdings können wir Ihnen heute dazu nicht mehr weiterhelfen.Ein Inkassounternehmen betreut den Vorgang weiter.Unsere Mahnungen haben leider nicht den gewünschten Erfolg gehabt. Es wurden nicht alle
Beträge bezahlt. Daher haben wir die Forderung in der Zwischenzeit an ein Inkassounternehmen
abgegeben. Dieses oder auch deren Anwaltskanzlei ist sicherlich schon schriftlich auf Sie
zugekommen.Bitte wenden Sie sich daher mit weiteren Fragen direkt dorthin.Gern helfen wir Ihnen mit den Kontaktdaten aus: EOS DID GmbH, 20085 Hamburg, Telefon
06221(###) ###-####
Das betrifft auch detaillierte Forderungsaufstellungen. Auskünfte darüber erhalten Sie ebenfalls
nur beim Inkassounternehmen oder deren Anwaltskanzlei.Freundliche GrüßeIhr Kundenservice

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre weitere Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Das Schreiben des Anbieters ist lediglich eine Mitteilung.

Auch können Sie mit einem Schreiben nicht verhindern, dass der Anbieter die Sache an ein Inkassounternehmen abgibt.

Denn die Handlung der Gegenseite können Sie nicht beeinflussen.

Allerdings ändert dies nichts an der materiellen Rechtslage.

D. h. ein "Drohen" hilft dem Anbieter auch nicht.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.