So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 24740
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo, hab ein online Coaching per Paypal und über copecart

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, hab ein online Coaching per Paypal und über copecart gezahlt, bin mit dem Produkt und der Leistung nicht zufrieden. Hab über Paypal den Kauf rückgängig gemacht
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Rheinland Pfalz
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Habe die 1. Mahnung bekommen mit Aufforderung 2007,50€ zu zahlen (7,50€ mahngebühr )

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Hat der Kurs Mängel bzw. mit was genau sind Sie nicht zufrieden?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Mir wurde telefonisch eine 1:1 Betreuung zugesagt die so nie stattgefunden hat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn Leistungen versprochen wurden, die nicht durchgeführt worden und per Vertrag geschuldeten, können Sie mit Berufung hierauf vom Vertrag zurücktreten.

Ein Rücktritt hat schriftlich nachweislich zu erfolgen.

Mit wirksamer Rücktritt wandelt sich das Vertragsverhältnis in ein Rückabwicklungsverhältnis.

Sie müssen selbstständig auch keine weiteren Zahlungen leisten. Bereits gewährte Leistungen sind rückabzuwickeln. Insbesondere können sich hierüber eine geleistete Zahlung zurückfordern.

Setzen Sie für diesen Fall eine Frist (nachweislich) von zehn Tagen. Sollte die Gegenseite dann nicht reagieren, können Sie einen Rechtsanwalt beauftragen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Habe den Vertrag am 05.05. abgeschlossen und kurz darauf Paypal eingeschalten bzgl Käuferschutz. Dann ist es wohl schon zu spät oder?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein.

Der Rücktritt kann auch jetzt noch erklärt werden.

Dies muss aber nicht ggü. paypal, sondern ggü. dem Vertragspartner erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Das heißt dann gegenüber copecart? An die die Zahlung ging? Oder dem Coaching Anbieter?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dem Vertragspartner, was dem Coaching-Anbieter entsprechen dürfte.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Okay, wie könnte ich dann so ein Schreiben formulieren? Und was wenn weiterhin Mahnungen und Inkasso schreiben dann folgen?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten und eine Formulierungshilfe erstellen.
Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.
Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.
Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Wie genau müsste ich denn dann die Kündigung formulieren?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Und wenn weitere Mahnungen und Inkasso Briefe kommen?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

zunächst einmal ist es so, dass sie nicht verhindern können, dass die Gegenseite ein Inkassounternehmen einschaltet. Hierauf haben sie keinen Einfluss.

Weiter können Sie für den Rücktritt folgende Formulierung wählen:

.....

"Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe mit Datum vom XY bei Ihnen den XY gebucht. Hierbei wurde explizit zugesichert, dass ein 1: 1 Coaching erfolgt. Dies ist bis heute nicht erfolgen wurde von ihnen auch nicht angeboten.

Aufgrund der falschen Angaben in der Angebotsbeschreibung habe ich kein Interesse mehr an einer Vertragsfortführung.

Hiermit erkläre ich den Rücktritt vom Vertrag, hilfsweise den Widerruf, hilfsweise eine Anfechtung wegen Irrtum nach § 119 BGB.

Das Vertragsverhältnis ist rückwirkend erloschen.

Leistungsverpflichtungen bestehen nicht mehr und die gewährten Leistungen sind zurückzugewähren."

.........

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Okay und wie stehen erfahrungsgemäß die Chancen dass es so akzeptiert wird?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

das kommt auf den Anbieter an.

In der Regel wird jedoch erst einmal eine ablehnende Haltung eingenommen.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ok, aber geht dann sowas vor Gericht? Wegen einem Streitwert von 2000€?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

wenn die Gegenseite dies vor Gericht bringt, dann ja.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Darf ich fragen was Sie tun würden an meiner Stelle? Bin mir da jetzt echt unsicher.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

so verfahren wie von mir beschrieben.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-