So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 24824
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo Guten Tag, wir haben am 15.03. bei Opodo eine Reise

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Guten Tag, wir haben am 15.03. bei Opodo eine Reise von Hannover nach Lissabon von 31.08. bis 05.09. gebucht und mussten diese leider wegen einer schweren Krankheit am 24.3. (also 24 Wochen vor Abflug!!!!) wieder stornieren und hören und sehen jetzt nichts von unserem Geld.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Niedersachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja gerne .... Meine Freundin bekam eine Krebsdiagnose und wir haben ein Attest vom Klinikum Siloh, das eine Reise nicht stattfinden kann. Ich versuche seit dem Irgendwie Kontakt aufzunehmen und werde immer wieder auf mein Handy verwiesen wo mir der Status der Stornierung angezeigt wird und nichts tut sich seit 8 Wochen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Handelt es sich um eine Pauschalreise?

Gibt es im Vertrag Regelungen zu den Storno-Kosten?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ja Pauschalreise
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Brauchen Sie noch mehr Unterlagen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo .... höre ich noch etwas?????

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Ich habe mir die übermittelten Unterlagen angesehen.

Hierin sind keine Vertragsunterlagen und/oder AGBs des Veranstalters enthalten.

Prinzipiell gilt, dass bei Stornierung einer Reise zwischen 20 und 30 Tagen vor Reisebeginn Stornierungskosten zwischen 20 % bis 35 % anfallen können und auch von der Rechtssperrung anerkannt sind.

Darüber hinausgehende Stornierungskosten sind individuell zu prüfen.

Im Übrigen gilt, dass wenn die Reise anderweitig vergeben werden kann, auch die bezahlten Stornierungskosten erstattet werden können. Denn der Veranstalter darf selbst verständlich mit einem Rücktritt von der Reise keinen Gewinn machen.

Eine Erkrankung stellt, selbst wenn es sich um eine schlimme Diagnose handelt, ausreiserechtlicher Sicht keinen Grund für einen kostenfreien Rücktritt dar. Hier müsste eine Reiserücktrittsversicherung geschlossen sein, und mit der Versicherung der Rücktrittsgrund geklärt werden.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-