So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 24785
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Anwaltskosten meiner Scheidung, ich bin

Kundenfrage

Anwaltskosten meiner Scheidung, ich bin Sozialhilfeempfänger, werden von der Anw/VS eingerieben.
Fachassistent(in): Ist die Scheidung einvernehmlich?
Fragesteller(in): Ja
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja Es sind 3 Rechnungen ,
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Welche Fragen haben Sie konkret?
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kann man telefonieren?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das Geld habe ich nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Dann schreib ich eben
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe der Anw/VS angeboten, dass ich monatlich 100 ,- bezahlen kann, auf der Homepage stand dass man ab 50 ,- im Monat abbezahlt kann.
Die waren nicht einverstanden und wollten 255,- im Monat, hsb dann geschrieben, dass ich Sozialhilfeempfänger bin und ich das nicht zahlen kann, meinte, dass ich einen Dauerauftrag über die 100,- monatlich einrichten werde.
Habe jetzt am 03.05 22 die erste Rechnung über 160,- überwiesen und am 18.95. Einen Mahnbescheid über ein Gericht erhalten, mit zusätzlichen 302,- göGebphren.
Was kann ich tun?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Was muss ich tun?
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Ich bedaure mitteilen zu müssen, dass wenn sie keine Beratungshilfe und/oder Verfahrenskostenhilfe erhalten haben, sich ein Gläubiger nicht auf Ratenzahlung einlassen muss.

Das Gesetz sieht hierfür keine rechtliche Grundlage vor.

Wenn daher die Gegenseite eine Ratenzahlung ablehnt und sie nicht den geforderten Betrag bezahlen können, kann die Gegenseite einen Mahnbescheid und/oder das gesetzliche Verfahren einleiten.

Hier gibt es nur die Möglichkeit der Verhandlung.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Sofern meine Ausführungen zu Ihrer Orientierung waren, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).
Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-