So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 40477
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo Frau Wilson, ich habe derzeit große Probleme mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Frau Wilson, ich habe derzeit große Probleme mit meinem Internet und Telefonanbieter. Es geht um die Deutsche Glasfaser Wholesale GmbH. Mein Glasfaseranschluss wurde am 01.04.22 aktiviert, ich kann ihn aber seitdem nicht nutzen, da ich keine Internetverbindung habe. Ich schreibe oder telefoniere fast täglich mit der Kundenbetreuung, es kann mir aber keiner weiterhelfen, laut Ferndiagnose ist alles in Ordnung. Damit mir die Glasfaser glaubt, dass mein Problem dauerhaft besteht habe ich mehrfach Screenshots verschickt, die das Verbindungsproblem anzeigen. Der Vertrag hat eigentlich eine Laufzeit von 2 Jahren. Ich habe Ende April eine Sonderkündigung zum 31.05.22 hingeschickt aufgrund Nichtvertragserfüllung. Diese wurde mir aber nicht bestätigt. Inwischen habe ich auch die Einzugsermächtigung widerrufen. Ich kann ja nicht 2 Jahre für einen Vertrag zahlen, den ich nicht nutzen kann, weil er nicht funktioniert. Ich komme leider hier nicht weiter. Inzwischen wurde mein alter DSL Vertrag deaktiviert und ich habe seit gestern kein Internet mehr. Ich brauche es dringend, weil ich von zu Hause aus Arbeite und auch meine Kinder für die Schule Internet benötigen. Können Sie mir mit dem Problem weiterhelfen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich habe erst gestern Abend wieder dort angerufen und um schnellstmögliche Rückmeldung gebeten. Leider war es bisher so, dass nie eine persönliche / telefonische Rückmeldung erfolgte. Ich habe meist nur automatische E-Mails zur Störungsbehebung erhalten, bei mir ist der Totalausfall der Glasfaserleitung aber dauerhaft. Ich sollte immer Neustarts der Geräte durchführen oder einen Werksresett durchführen. Das mach ich eigentlich täglich, ändert jedoch auch nichts an dem Problem. Ich habe vielleicht 2 - 5 Minuten täglich eine Internetverbindung, dann wieder nicht. Ich erwarte dass die Glasfaser einen Techniker beauftragt oder sich der Sache endlich genauer annimmt

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank fü Ihre Anfrage.

Rechtlich gesehen können Sie nach § 626 BGB den Vertrag aus wichtigem Grund kündigen. Wenn Sie dauerhaft Verbindungsprobleme haben, dann ist dies an sich ein wichtiger Grund.

Vor eine wichtigen Kündigung müssen Sie allerdings den Anbieter erfolglos abgemahnt haben. Abmahnung bedeutet, dass Sie dem Anbieter eine feste Frist zur Beseitigung des Mangels setzen und ihm in dem Schreiben androhen, dass wenn der Mangel nicht fristgerecht beseitigt wird, Sie den Vertrag fristlos kündigen. Wird dann der Mangel nicht beseitigt, dann können Sie fristlos kündigen mit der Folge, dass der Vertrag dann sofort endet und Sie keine monatlichen Gebühren bezahlen müssen.

Gegebenenfalls sollten Sie also die Abmahnung noch nachholen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Vielen Dank für die Information. Die Abmahnung werde ich sofort nachholen. Sollte man da eine bestimmte Frist einhalten?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Nein danke, ***** *****öchte ich nicht.

Sehr geehrter Ratsuchender,

für die Abmahnung nicht. Wenn allerdings die in Ihrer Abmahnung gesetzte Frist verstrichen ist, dann muss binnen 14 Tagen nach Ablauf der Frist die fristlose Kündigung beim Anbieter sein.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.