So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 23935
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, vor einem Jahr hatte ich eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,vor einem Jahr hatte ich eine Nasenoperation in der Medical One-Klinik. Nach dieser Operation ist eine Nasendeformität geblieben, die von den Ärzten in der genannten Klinik bestätigt wurde. Sie boten mir eine Rückerstattung von 25% des gezahlten Preises an. Ich wende mich an Sie, um mich über meine Rechte zu informieren. Ich bin nicht sicher, ob Sie für diese Probleme überhaupt verantwortlich sind. Wenn nicht, wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie mich an jemanden verweisen könnten, der für solche Probleme zuständig ist.Mit freundlichen Grüßen
Milijana Zovkic
Fachassistent(in): Haben Sie einen Kaufbeleg oder eine Rechnung?
Fragesteller(in): Ich habe Überweisung nachweisen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich weiß nicht, was noch wichtig ist

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn Sie dauerhaft und irreversibel nun eine verformte Nase haben, dürfte der benannte Betrag zu gering sein.

Insbesondere berücksichtigt dieser weder Schmerzensgeld noch eine sonstige Kompensation für die von Ihnen erlittenen Leiden.

Da die erste bereits den Fehler bestätigt haben, dürfte es unproblematisch um die Höhe und Möglichkeit eines geltend zu machenden Schadensersatzes gehen.

Ich rate Ihnen hierfür die Hinzuziehung eines Fachanwalt für Medizinrecht an. Dieser kann sie in dieser Sache beraten und auch entsprechende Ansprüche durchsetzen.

Aufgrund des Fehlers der Gegenseite hat dies auch ein Großteil von Anwalts- und Gerichtskosten zu tragen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.