So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 42106
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Es handelt sich hier um den Stromanbieter voxenergie, der

Diese Antwort wurde bewertet:

Es handelt sich hier um den Stromanbieter voxenergie, der seit November plötzlich höhere Abbuchungen tätigt ohne vorherige Information. von 93,00 € mtl. Abschlagszahlung ab Sept. dann plötzlich im Nov. und Dez. 125,00 € jetzt im Januar sogar 195,00€. Das sind ja mehr als 100%. Kündigung wird nicht angenommen, da angeblich noch bis 20.01.2028 an Vertrag gebunden. Es sind doch normal 24 Mt. Mindestvertragslaufzeit. Ich hoffe Sie können mir helfen aus dem Vertrag rauszukommen. Habe bereits ein günstigeres Angebot erhalten.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Habe Voxenergie telefonisch mehrfach versucht anzurufen, ohne Erfolg.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sind selbstverständlich berechtigt, von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen, denn dieses steht im Falle einer Tariferhöhung - wie hier - jedem Endkunden gegenüber einem Versorger zu.

Haben Sie daher die Kündigung ausgesprochen, so ist diese ohne weiteres mit Zugang bei dem Versorger wirksam geworden.

Eine Kündigung ist eine einseitige und empfangsbedürftige Willenserklärung, die mit dem Zugang bei dem Kündigungsadressaten - hier dem Versorger - Rechtswirksamkeit entfaltet.

Mit der von Ihnen ausgesprochenen Sonderkündigung ist das Vertragsverhältnis demzufolge rechtlich beendet worden.

Sollte Ihnen der Versorger anhaltend Probleme bereiten, so wenden Sie sich umgehend an die Schlichtungsstelle Energie, und erheben Sie nach dorthin zur weiteren Veranlassung Beschwerde:

https://www.schlichtungsstelle-energie.de/

Die Schlichtungsstelle wird den Versorger verpflichten, Ihre Sonderkündigung zu akzeptieren.

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Auch nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Haben Sie noch Fragen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Weshalb geben Sie keine Bewertung ab??

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Sorry gebe gleich die Bewertung ab, mußte dringend ins Büro da eine Kollegin ausgefallen ist.

Haben Sie vielen Dank!