So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 28433
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Guten Morgen, ich habe eine Frage zur Grund- und

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, ich habe eine Frage zur Grund- und Ersatzversorgung mit Erdgas. Nach dem, was ich gelesen habe, muss der örtliche Grundversorger die Preise für die Grundversorgung im Voraus festlegen und veröffentlichen, und diese sind dann vom Zeitraum X bis Y verbindlich.Nun habe ich aber gesehen, dass unser Grundversorger eine zusätzliche Preisliste (im Sinne des § 3 Nr. 22 EnWG) für "neue Haushaltskunden" (vermutlich nachträglich) veröffentlicht hat, in der die Preise deutlich höher sind als in der ursprünglich Liste.Die Preislisten sind hier zu finden: https://evf.de/downloads/gasIst es zulässig, dass die Grundversorgungspreise nach Gusto des Grundversorgers, z.B. für neue Haushaltskunden anders sind als für andere Kunden? (Natürlich stellt sich auch die Frage, wer überhaupt Grundversorgungskunde sein soll, außer derjenigen, der keinen Vertrag hat, also Neukunde ist.)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Diese Differenzierung in der Grundversorgung mit unterschiedlichen drei Stufen und der Unterscheidung zwischen Altkunden und Neukunden ist nach überwiegender Auffassung rechtlich nicht zulässig.

Denn es gibt hierfür keinen Differenzierungsgrund für den örtlichen Energieversorger.

Sie können daher an den Versorger herantreten und diese mitteilen, dass die Differenzierung nicht zulässig ist und sie einen Tarif nach Altkundenbestand wünschen.

Weitere Details finden Sie auch noch von der Verbraucherzentrale über nachfolgenden Link:

https://www.verbraucherzentrale-rlp.de/pressemeldungen/energie/unterschiedliche-preise-fuer-neukunden-und-bestandskunden-68354
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.