So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 19842
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Fachassistent(in): Hallo. Wie

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): Sehr geehrte Damen und Herren,
Fachassistent(in): Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?
Fragesteller(in): Sehr gehrte Damen und Herren, seit September bucht eine Vereinigung, von der ich nur die E-Mail-Adresse***@******.*** habe, Beträge von meiner Mastercard ab. Ich weiß nicht, wer sich dahinter verbirgt und wann und wie ich zu der behaupteten Mitgliedschaft gekommen bin. Ich habe bereits eine Kündigung an diese E-Mail-Adresse geschickt, aber ich gehe eher nicht davon aus, dass dies Wirkung haben wird. Können Sie mir einen Rat geben, wie ich hier weiter vorgehen kann und wie ich ggf. die bereits abgebuchten Beträge erstattet bekommen kann. Ich werde mich zudem an meine Bank wenden. Herzlichen Dank und mit freundlichem Gruß Sabine Gedanitz
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): Wie gesagt, ich habe eine E-Mail mit meinem Kündigungswunsch an die mir bekannte Adresse geschickt
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein, weitere Details habe ich nicht. Ich tappe komplett im Dunkeln.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn Sie keine Kenntnis bezüglich der Unternehmung haben, welche hinter den Abbuchungen steht, sollten Sie wie folgt vorgehen:

Wenn Sie sich eine Kreditinstitut und teilen Sie mit, dass dieses Unternehmen keine Abbuchungen mehr vornehmen darf. Bitten Sie gleich laufend um Mitteilung, wer Gläubiger und auf ihrer Grundlage die Abbuchung vorgenommen wird.

Wenn Sie hierüber sodann die Kontaktdaten haben, können Sie prüfen, ob sie mit der Unternehmung in Geschäftskontakt standen.

Ist dies nicht der Fall, wäre eine Strafanzeige zu stellen und sodann parallel zu den Ermittlungen die abgebuchten Gelder zurückzufordern.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.