So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 4048
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Besitzstörung i.V.m. verbotener Eigenmacht §§ 858, 862 BGB

Diese Antwort wurde bewertet:

Besitzstörung i.V.m. verbotener Eigenmacht §§ 858, 862 BGB
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden-Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Schreiben von Verkehrsrechtinkasso Claim Rechtsanwalts GmbH Köln erhalten. Parken auf einem privaten Parkplatz. Ich als Halter bin nicht gefahren. Kosten in Höhe von 142,42 € . Ohne Vorwarnung kam dieses Schreiben

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte übersenden Sie mir ergänzend das Schreiben.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (4Q123S4)

Vielen Dank.

Wie kann ich Ihnen mit der Angelegenheit konkret behilflich sein? Welche Frage haben Sie dazu?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Muss ich die Forderung bezahlen?

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Sind die Anschuldigungen denn berechtigt?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich selbst fahre das Auto nicht. Mein Sohn hat sich versehentlich auf den falschen Parkplatz gestellt, als er eine Freundin besuchte. Die Freundin gab ihm den Schlüssel für die Tiefgarage. Er hat einfach den Parkplatz verwechselt

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (BGH Karlsruhe, Aktenzeichen: V ZR 230/11 - Urteil vom 21.09.2012) haften Sie als Fahrzeughalter bei Parkverstößen in zivilrechtlicher Hinsicht. Der Parkplatzeigentümer kann Sie daher grundsätzlich auf Unterlassung in Anspruch nehmen. Hierzu müssen Sie der Gegenseite die erforderlichen Rechtsverfolgungskosten erstatten.

Ich habe gern das übermittelte Schreiben geprüft. Die darin aufgeführten Rechtsanwaltskosten und die Kosten für die Halterabfrage kann ich nachvollziehen. Nicht nachvollziehbar ist hingegen, worauf die € 20,00 "Hauptforderung" beruhen. Diesen Teilbetrag sollten Sie daher nicht zahlen.

Ich empfehle Ihnen daher, die Forderung in Höhe von € 20,00 zurückzuweisen, da hierfür kein Rechtsgrund ersichtlich ist, um im Übrigen zu begleichen.

Ich bedaure, Ihnen keine positivere Auskunft erteilen zu können, möchte Sie jedoch vollständig und wahrheitsgemäß über die geltende Rechtslage aufklären.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kianusch Ayazi und 4 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.