So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3567
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Scalable Services GmbH täuscht vor, für die deutsche Post

Diese Antwort wurde bewertet:

Scalable Services GmbH täuscht im Internet vor, für die deutsche Post eine Nachsendeantrag zu bearbeiten. Dafür verlangen sie € 89,90 und von der Post habe ich gerade die Rechnung erhalten über 23,90 für meine Nachsendeantrag, die Scalable denen mitgeteilt hat. Ich habe soeben die Lastschrift storniert.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hamburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja, ich möchte fragen, ob die Verbraucherzentrale hier was gegen unternehmen könnte. Wie eine Mitarbeiterin bei der Post mir Freitag mitgeteilt hat, hat sie häufiger Kunden gehabt mit diesem Problem. Ich weiß auch nicht, ob die meine Stornierung akzeptieren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage bearbeite.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sehr geehrter Herr Kianusch Ayazi, ich sehe keine Antwort bis jetzt. Soll ich sie lieber anrufen?
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ein Anruf kostet 51 €?

Vielen Dank für Ihre Nachricht. Ich kann Sie schriftlich oder telefonisch beraten. Ein Anruf kostet zusätzlich.

Sofern Sie einen Anruf wünschen, so buchen Sie diesen gern dazu.

Für eine schriftliche Antwort bitte ich Sie um ein wenig Geduld, bis ich diese vorbereitet habe.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ich warte auf ihre schriftliche Antwort. Ich möchte zuerst wissen, ob die Verbraucherzentrale etwas machen kann gegen Scalable Service?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Einem Unternehmen steht es im Rahmen der Wettbewerbs- und Vertragsfreiheit zu, Ihnen die Leistung eines Fremdanbieters zu einem höheren Preis weiterzuverkaufen. Es muss jedoch sichergestellt sein, dass diese Leistung auch ordnungsgemäß erbracht wird. Geschieht dies nicht, so können Sie Ihr Geld ggf. zurückfordern. Auch können Sie stets von dem Ihnen zustehenden gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch machen.

Sie können sich zu diesem Zwecke mit der Verbraucherzentrale in Verbindung setzen und diese darum bitten, Sie zu unterstützen. Wenn das Unternehmen jedoch der Aufforderung der Verbraucherzentrale nicht Folge leistet, so müssen Sie in letzter Konsequenz gegen das Unternehmen klagen. Die Verbraucherzentrale ist kein Gericht. Insofern kann die Verbraucherzentrale Sie zwar unterstützen, aber die Firma nicht zur Zahlung verpflichten. Für die Klageerhebung sollten Sie einen Anwalt beauftragen.

Wenn die Firma Ihren berechtigten Forderungen nicht Folge leistet, so empfehle ich, dass Sie dieser schriftlich eine Frist von zwei Wochen setzen, um Ihre Ansprüche zu erfüllen. Sollte die Firma dieser Aufforderung auch nicht Folge leisten, so sollten Sie einen Anwalt beauftragen und ggf. klagen. Die nach Fristablauf entstandenen erforderlichen Anwaltskosten können Sie gemäß §§ 280, 286 BGB von der Firma ersetzt verlangen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.
Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Die Firma hat ja geleistet, sie haben die Mitteilung zur Post geschickt. Sie geben sich im Internet aber so, dass man meint, es ist der Post selbst. Ich glaube, ich muss abwarten, ob sie meine Rückbuchung akzeptieren. Ich habe heute denen eine Email über ihre Dreistigkeit geschrieben.

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Haben Sie denn noch konkrete Rückfragen? Dann stellen Sie diese gern.
Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und 4 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.