So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rafozouni.
rafozouni
rafozouni, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 657
Erfahrung:  Fachanwalt für Arbeitsrecht
60461484
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
rafozouni ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, woran erkenne ich, dass eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, woran erkenne ich, dass eine erhaltene Email seriös und keine Phishing ist?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Berlin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich war letzte Woche in Italien und wollte mir einen bestimmten italienischen Film im Netz ausleihen und habe die eine Webseite gefunden mit dem Namen romaplay.de. Um diesen Film zu finden wurde ich gezwungen mich zu registrieren und einer 5- tägigen Testversion zustimmen. Der Film war nicht verfügbar und somit habe ich diese Webseite verlassen. Jetzt habe ich eine Email mit einer Zahlungserinnerung/Mahnung von romaplay.de erhalten, die mich auffordert, innerhalb von 3 Arbeitstagen eine offene Rechnung in Höhe von 389,88 € zzgl. MwSt pro Jahr zu bezahlen und drohen mit einem Anwalt bzw. einem Inkassobüro, wenn die Rechnung nicht innerhalb dieser Zeit beglichen wird.

Sehr geehrter Kunde,

haben Sie die Webseite nur verlassen oder innerhalb der Testphase Ihren Account gelöscht?

Sollten Sie den Account nicht gelöscht haben, können Sie dennoch Ihre Anmeldung bei dem Streaming-Dienst widerrufen. (Siehe hierzu z.B. https://www.bmjv.de/DE/Verbraucherportal/KonsumImAlltag/KaufDigGueter/KaufDigGueter_node.html)

Dort wird u.a. ausgeführt:

"Bei Fernabsatzverträgen haben Sie als Verbraucher das Recht, den Vertrag ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Dazu haben Sie in der Regel 14 Tage Zeit. Beim Kauf digitaler Inhalte beginnt diese Frist bereits mit dem Abschluss des Vertrags. Hat Sie der Unternehmer jedoch nicht über Ihr Widerrufsrecht informiert, verlängert sich die Frist um weitere 12 Monate.

Damit digitale Inhalte jedoch nicht einfach genutzt und anschließend beliebig oft widerrufen werden können, gilt bei Streaming und Download eine Besonderheit: Das Widerrufsrecht erlischt, sobald der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat. Bei Streaming-Portalen bedeutet dies, sobald der Stream beginnt und Sie als Verbraucher auf den Inhalt zugreifen können. Beim Download digitaler Inhalte erlischt das Widerrufsrecht, wenn Sie mit dem Vorgang des Herunterladens beginnen.

Über diese Besonderheit beim Widerrufsrecht muss Sie der Unternehmer jedoch vorab informieren. Nach §356 Abs. 5 BGB müssen Sie:

  1. einer Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist ausdrücklich zugestimmt und
  2. ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch die Zustimmung mit Beginn der Ausführung Ihr Widerrufsrecht verlieren.

Ausreichend ist, wenn der Unternehmer einen entsprechenden Hinweis auf der Seite anbringt, den Sie mit einem Klick auf ein Kontrollkästchen bestätigen müssen.

Auch über das Erlöschen des Widerrufsrechts muss Sie der Unternehmer in der Vertragsbestätigung informieren. Tut er dies nicht, erlischt auch ihr Widerrufsrecht nicht."

Ich habe mir die Nutzungsbedingungen auf der Seite romaplay.de angeschaut und konnte dort keinen Hinweis auf das Widerrufsrecht finden. Daher rate ich Ihnen, jetzt in Reaktion auf die Zahlungsaufforderung den Widerruf zu erklären.

Ich hoffe, Ihnen hiermit weiter geholfen zu haben und wäre für eine positive Bewertung (3-5 Sterne anklichen ) dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Habe die Webseite bloß verlassen. Heute habe ich versucht mein angeblichen Account zu öffnen, kam jedoch nicht ran, weil ich mich nicht anmelden konnte und ich auch nicht registriert bin.

Okay! Es bleibt dabei, dass Sie den Widerruf erklären sollten. Dies können Sie z.B. per Email tun. In der Zahlungsaufforderung muss irgendwo eine Kundennr. oder Ähnliches angegeben sein. Geben SIe bei dem Widerruf diese Nummer an.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Es gibt keine Kundennummer bei der Zahlungserinnerung!
Ich sende Ihnen die erhaltene Email per Anhang und hoffe, dass Sie mir genaueres sagen können!
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Habe auch unter der in der Email abgegebene Telefonhotline angerufen und gefragt, ob sie deutsch sprechen, weil die Firma angeblich in England ansässig ist. Der Herr am Telefon fühlte sich beleidigt und hat aufgelegt, so dass es gar nicht zur Klärung des Sachverhalts kam.

Mit Ihrer Antwort-Mail auf die Zahlungsaufforderung haben Sie im Prinzip bereits den Widerruf erklärt. Da das Wort "Widerruf" aber nicht in Ihrer Email verwendet wird, rate ich Ihnen an, nochmals auf die Email mit der Zahlungsaufforderung zu antworten und zwar z.B. wie folgt:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hatte meine Anmeldung bzw. den Vertrag ja bereits per Email vom 19.07.2021 gekündigt und damit wirksam widerrufen.

Rein vorsorglich erkläre ich jetzt hiermit nochmals ausdrücklich den Widerruf des Vertrages.

Mfg"

rafozouni und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Formulierung! Habe die Email abgesendet, in der Hoffnung, dass damit keinerlei Forderungen mehr kommen.
Mit freundlichen Grüßen
Christina Bodin

Ich gehe davon aus, dass die Sache damit erledigt ist!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Sehr geehrter HerrCustomer
die Firma RomaPlay.de akzeptiert meinen Widerruf nicht und hat darauf folgendermaßen geantwortet:
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ist es sinnvoll, auf der Webseite von RomaPlay.de ein neues Passwort zur Anmeldung anzufordern?
Ich habe das Passwort vergessen und eine Registrierungsbestätigung habe ich nicht erhalten.

Eine neue Anmeldung ist nicht sinnvoll.

Wenn Sie diese Registrierungsbestätigung nicht erhalten haben, sollten Sie dies der Gegenseite mitteilen.

Insoweit wird aber behauptet, dass Sie diese Bestätigung geöffnet hätten (?)

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Das Öffnen kann höchstens an dem Abend (10.07.2021) zur anschließenden Filmsuche erfolgt sein.
Da jedoch dieser bestimmte, gesuchte Film nicht verfügbar war, habe ich alles abgebrochen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ich habe auch keinerlei Hinweise erhalten, die mir Inhalte eines Kaufvertrages präsentierten (Preise).
Es kam auch keine Bestätigung per Email.

Das Widerrufsrecht erlischt gemäß § 356 Absatz 5 BGB bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher

  1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt und
  2. seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

In beiden Fällen muss der Unternehmer den Verbraucher also ordnungsgemäß belehren, wenn er die für sich günstige Rechtsfolge herbeiführen will.

In Ihrem Fall kommt es wohl entscheidend auf den Inhalt dieser Registrierungsbestätigung an. Daher sollten Sie der Gegenseite mitteilen, dass Ihnen diese Bestätigung unbekannt ist und darum bitten, dass man Ihnen doch mal den Inhalt dieser Bestätigung mitteilen möchte.

Dieses Widerrufsrecht erlischt gemäß § 356 Absatz 5 BGB allerdings bereits vor Ablauf der Widerrufsfrist, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher

  1. ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt und
  2. seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

In beiden Fällen muss der Unternehmer den Verbraucher also ordnungsgemäß belehren, wenn er die für sich günstige Rechtsfolge herbeiführen will.

Es kommt in Ihrem Fall daher sehr auf den Inhalt dieser Bestätigung an. Schreiben Sie der Gegenseite daher , dass Ihnen diese Registrierungsbestätigung unbekannt ist und bitten Sie darum, dass man Ihnen den Wortlaut derselben mitteilen möge.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ich habe der Gegenseite geantwortet, dass ich zu keinem Zeitpunkt eine Registrierungsbestätigung erhalten habe und somit auf mein Widerrufsrecht bestehe. Die Antwort darauf steht noch aus!

Okay!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Die Frage ist, ob das deutsche Recht auch in England gilt, da die Firma ihren Sitz in England hat.

Die Gegenseite selbst beruft sich auf deutsches Recht!