So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 39026
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, meine Schüler haben auf der Internetseite der Firma

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Schüler haben auf der Internetseite der Firma Abschlussklamotten einen Abschluss-Pullover gestaltet. Das Ergenis war auf der Internetseite selbst nicht zu sehen, sondern man musste den Bestellbutton drücken. Ich bekam dann eine Vorlage geschickt, wollte mit der Firma telefonisch etwas abklären diese schrieben aber, dass es rechtlich nicht möglich ist. Am nächsten Tag habe ich das Angebot abgelehnt, da die Schüler verschiedenste Änderungen wollten und deshalb nochmals neu gestaltet haben. Jetzt sollen wir knapp 90 Euro Stornogebühr zahlen. Auf der Internetseite wirbt die Firma mit : Keine versteckten Kosten
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wir haben auch sofort vom Widerrufsrecht Gebrauch gemacht. Allerdings hierzu keine Antwort nur 2 Rechnungen für die zwei "stornierten" Bestellungen bei denen wir nach Erhalt der Vorlage abgelehnt haben. In der Vorlagen Email steht auch, dass der Auftrag in Druck geht, wenn man sich innerhalb von 4 Wochen nicht meldet.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Weisen Sie die Forderung zurück, denn Sie sind nicht zu deren Begleichung verpflichtet.

Da ein Fernabsatzvertrag gemäß § 312 c BGB vorliegt (=Vertragsschluss erfolgt online/telefonisch), stand Ihnen das gesetzliche Widerrufsrecht gemäß §§ 312 g, 355 BGB zur Seite.

Von diesem Widerrufsrecht haben Sie form- und fristgerecht Gebrauch gemacht.

Der Umstand, dass Ihr Widerruf nicht bestätigt wurde, ist rechtlich völlig irrelevant.

Mit erfolgtem Widerruf ist der Vertrag rechtlich hinfällig und gegenstandslos geworden. Sie sind an diesen nicht mehr gebunden.

Weisen Sie die Forderung daher unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend dargestellte Rechtslage zurück!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.