So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Jasmin Pesla.
Jasmin Pesla
Jasmin Pesla, Rechtsanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 782
Erfahrung:  Anwalt Neuhaus am Rennweg / Zivilrecht / Vertragsrecht / Abmahnrecht / Onlinerecht / Strafrecht / Kaufrecht / Mietrecht / Tierrecht / Verwaltungsrecht
77079807
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Jasmin Pesla ist jetzt online.

Guten Tag, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben

Kundenfrage

Guten Tag,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja, es geht um Nanocarbon verdacht
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte formulieren Sie Ihre Fragestellung.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag,
Mein Sohn ist geistig behindert, 80 Prozent.
Ab heute begann die testung mit Lollitest an seiner Schule. Er soll an einem Stäbchen Lutschen, 2 x 2 Minuten lang .
Es existiert kein Beipackzettel, keine Verfahrrnanweisung, kein Infoprodukt, keine Info über dem Herrsteller.
Aus dem Internet hatte ich Informationen, diese Stäbchen sind nano Carbon Faser eschichtet.
Wo kann ich diese Stäbchen auf gefahrenstoffe als Privatperson untersuchen lassen?
Bitte helfen Sie mir.
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
da dies nicht mein Spezialgebiet ist, gebe ich Ihre Frage zur Beantwortung an einen anderen Experten frei.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Experte:  Jasmin Pesla hat geantwortet vor 1 Monat.

Einen Moment bitte

Experte:  Jasmin Pesla hat geantwortet vor 1 Monat.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass diese Stäbchen gefährliche Gefahrensstoffe beinhalten, dann können Sie sich auch als Privatperson von sich aus an Ihr zuständiges Veterinäramt wenden, denn die Veterinärämter sind zudem zuständig nicht nur für den Tierschutz bzw. die "Tierseuchenbekämpfung", sondern auch für die Lebensmittelüberwachung und die Überprüfung von Gebrauchsgegenständen auf Gefahrenstoffe. Sie müssten dazu dem Amt ein Stäbchen/ein paar Stäbchen übersenden zur Überprüfung und in einem Anschreiben erläutern, warum Sie von einer Gafährlichkeit ausgehen.

Bitte bewerten Sie noch kurz meine Antwort, damit mir mein Anteil an der Vergütung gegeben wird. Danke

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank,
Sie haben mir sehr weitergeholfen.
Genau das ist die Antwort, nach der ich gesucht habe.
Vielen Dank!
Experte:  Jasmin Pesla hat geantwortet vor 1 Monat.

Gerne. Ich bitte Sie nur wie gesagt noch um eine Bewertung (durch das Anklicken der Sterne).