So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 36781
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Internetanbieter lässt uns nach automatischer

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Internetanbieter lässt uns nach automatischer Vetragsverlängerung nicht aus dem Vertrag. Eigentlich hatten wir fristgerecht gekündigt. Leider ist die Kündigung verschollen :( Gibt es da nicht neue „faire“ Vertragsregeln für solche Konsumentenverträge, damit man nicht auf weitere 12 Monate gebunden ist? Danke :)
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Durch den Anbieter bei dem ich mich zeitgleich angemeldet habe, habe ich erst erfahren, dass sich mein alter Vertrag verlängert hat und wir erst in einem Jahr wechseln können

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Vertragskündigung ist eine sogenannte empfangsbedürftige Willenserklärung. Das bedeutet, wenn Sie den Zugang der Kündigung nicht beweisen können, dann können Sie leider auch die Vertragsbeendigung rechtlich gesehen nicht durchsetzen.

Die Bindung auf weitere 12 Monate ist derzeit noch durch das Gesetz, nämlich durch § 309 Nr. 9 Buchstabe b BGB gedeckt.

Ich bedaure Ihnen keine angenehmere Nachricht bringen zu können.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok. Danke. Wir haben gekündigt und können das auch nachweisen, leider haben wir eine Vertragsnummer (es waren mehrere) nicht aufgeführt. Das hilft auch nicht weiter, oder?

Sehr geehrter Ratsuchender,

doch das hilft schon. Eine Vertragsnummer muss nicht zwingend angegeben werden. Es reicht doch aus, wenn Ihre Kündigung zuordenbar ist. Das ist Sie doch schon dann wenn Sie Name udn Adresse angeben. Anhand dieser Daten kann der Anbieter doch ersehen was gekündigt werden soll.

it freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also wir haben 2 Verträge bei dem Anbieter und wir haben versehentlich nur eine Vertragsnummer zur Kündigung angegeben. Die andere Vertragsnummer läuft somit ungekündigt weiter. Was wir natürlich nicht wollten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

dann kommt es auf den Wortlaut der Kündigung an. Ist aus der Kündigung zu ersehen dass die gesamte Geschäftsverbindung mit gekündigt werden soll. dann ist auch der andere Vertrag mit umfasst.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank

Gerne!