So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3648
Erfahrung:  LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Hallo, es geht um eine Abmahnung von Waldorf Frommer wegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, es geht um eine Abmahnung von Waldorf Frommer wegen Urheberrechtsverletzung. Ich soll einen Film runtergeladen und noch weiter an an dritten übertragen. Eines weiß ich. Ich war es nicht. 1. bis zum Brief wusste ich nicht was Urheberrecht oder Filesharing ist. 2. ich habe keine Ahnung wie so etwas funktionieren soll 3. den Film kannte ich nicht. Jetzt wo ich geschaut habe um was es geht, der Inhalt interessiert mich überhaupt nicht. 4. ca. genau zu der Uhrzeit bin ich losgefahren, um meinem Sohn zu besuchen. Können Sie mir helfen?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Vielleicht, dass ich mein Rechtsschutz, als erste Instanz, kontaktiert habe und der Anwalt der mit mir sprach, hat mich höchst wahrscheinlich falsch beraten. Er sagte, in eines der Blättern, bei diesen Brief, ist die Unterlassungserklärungserklärung. Die soll ich unterschrieben zurück schicken, aus keinen Fall ignorieren. Da ich nichts gemacht habe, ist ja kein Thema. Bis dahin wusste ich auch nicht was ein Unterlassungserklärung ist....mittlerweile schon....

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

dass die Unterlassungserklärung nicht ignoriert werden sollte, ist an sich richtig, da sonst der Gegenstandswert eines möglichen gerichtlichen Verfahrens deutlich erhöht ist und das Kostenrisiko steigt.

Bei dem Vorwurf geht es auch weniger im das Herunterladen als viel mehr das gleichzeitige Zurverfügungstellen des Films oder von Teilen davon gegenüber Dritten.

Die Unterlassungserklärung sollte jedoch zuvor durch einen Fachmann modifiziert werden. Da kann man viel falsch machen, was sehr teuer wird. Gleichzeitig muss Sie aber noch ausreichend sein. Es muss somit auch eine angemessene Vertragsstrafe drin sein.

Bei den Vordrucken von Waldorf sind in der Regel in der letzten Zeit keine großen Fallen drin gewesen. Dennoch gibt es kleine Modifikationen zu machen. So ist die Erklärung "ohne Prädjudiz für die Sach- und Rechtslage, jedoch gleichwohl rechtsverbindlich" zu machen.

Die Vertragsstraffe sollte durch das "zustände Gericht im Streifall überprüft werden" können (nicht Landgericht).

Zu allererst müssen Sie sich jedoch Ihren Rouiter vornehmen, alle Passwörter ändern und genau überprüfen, dass auch die aktuellen Verschlüsserlungen (WPA, WPA2 oder höher) mit sicheren Passwörtern aktiviert sind. Bitte keine WEP-Verschlüsselung.

Checken Sie auch alle PCs, dass sich da wirklich keine P2P Software im Hintergrund aktiviert ist. Sprechen Sie mit Ihrem Sohn darüber.

Nach Unterzeichnung der Unterlassungserklärung wird jeder Widerholungsfall nämlich zusätzlich extrem teuer.

Nach Unterzeichnung der Unterlassungserklärung geht es vor Gericht dann nur noch um die Abmahnkosten und Schadensersatz für den Film, nicht den Streitwert der Unterlassung selbst.

Nach meiner Erfahrung gelingt es nahezu nie und auch nur mit hohem Kostenrisiko durch Gutachten nachzuweisen, dass es über Ihren Router nicht passiert ist und Sie auch nicht fahrlässig das WLAN falsch abgesichert haben.

Einfacher wird es, wenn man einer konkreten Person die Schuld zuschieben kann und sei es auch nur der Besucher aus Indien oder Brasilien, der trotz Hinweis Tauschsoftware bei Ihnen betrieben hat und der jetzt nun leider nicht mehr greifbar ist für Waldorf.

Ich würde aber an Ihrer Stelle außergerichtlich keine unnötigen Angaben machen und auch vor Gericht nur mit Anwalt vor Ort die Verteidigung versuchen.

Ich weiß, es ist ein leidiges Thema. Auf ein Verschulden kommt es im Urheberrecht aber in der Regel nicht an, so dass ein völliges Ignorieren des Anspruchs gerade bei Kanzleien wie Waldorf, die auch öfter mal klagen, oft nicht zum Erfolg führt. Hinzu kommt eine lange Verjährung der Kernansprüche von 10 Jahren.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Kann ich Sie bitte kurz anrufen?

Dazu müssten Sie einen Premiumservice buchen.

Wie kann ich Ihnen noch helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich möchte nicht nochmal Gebühren zahlen. Wir haben alles geprüft. Wir haben hier so-etwas nicht getan. Werden mein Mann noch ich haben die geringste Ahnung davon. Allerdings war genau kurz davor jemand aus Griechenland da, der ein Paket geliefert hat. Er war schon mal bei uns und er hatte Zugang zum wlan. Kann ich das so eingeben?

Ahh, da liegt der Hase im Pfeffer.

Ja, bitte mit vollständigen Daten soweit vorhanden angeben.

Und bitte WLAN-Passwort ändern BEVOR die Unterlassungserklärung rausgeht.

Außergerichtlich machen auch viele Kollegen vor Ort die Vertretung mit Schriftverkehr für unter 200 €.

Gruß

Die UE sollte dann ungefährt so aussehen (fett, wo sich die Vorlage von Waldorf vermutlich unterscheidet):

Hiermit verpflichtet sich...

...

es ohne Anerkennung einer rechtlichen Verpflichtung und ohne Präjudiz für die Sach- und Rechtslage, gleichwohl jedoch rechtsverbindlich, zukünftig zu unterlassen, das Werk „XY Film“ oder Teile daraus über die Tauschbörse ZZ im Internet zum elektronischen Abruf bereitzuhalten, ohne dazu berechtigt zu sein.

Der Anschlussinhaber verpflichtet sich gegenüber dem Rechteinhaber unter der auflösenden Bedingung der Änderung der Rechtslage für jeden zukünftigen einzelnen Fall der schuldhaften Zuwiderhandlung zur Zahlung einer angemessen Vertragsstrafe. Die Höhe der Vertragsstrafe wird nach billigem Ermessen bestimmt und kann im Streitfall vom zuständigen Gericht überprüft werden.

Als Laie an diesen Erklärungen rumzudoktorn ist leider risikobehaftet. Eigentlich ist das Aufgabe für einen ordnungsgemäß beauftragten Anwalt, der auch die Ausgangserklärung vorliegen hat. Die ist leider im Rahmen der Beratung bei Justanswer so nicht möglich.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

hhvgoetz und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich habe Ihr Angebot (ein Telefonat für weitere 15 EUR) angenommen und würde gerne Lutz mit Ihne reden. Das Schreiben dauert viel zu lang.... wie auch immer. Ich habe schon erzählt, dass ein Anwalt mir gesagt hat, dass die Unterlassungserklärung zurück muss. Er sprach nicht von modifizieren o.s. Die Unterlassungserklärung ist schon zurück. Ich habe nur dazu geschrieben, dass ich mit den Vorwürfen nichts zu tun habe...

Viel Glück!