So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 10226
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich habe in erster Instanz beim Landgericht die Tatsache

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe in erster Instanz beim Landgericht die Tatsache einer Beratungspflichtverletzung und Rückabwicklung des Wohnungskaufes vollumfänglich recht erhalten. Der Beklagte ging in Revision und ist jetzt insolvent.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Mein Anwalt sagt, dass wir die Klage zurückziehen müssen, da sonste der Insolvenzanwalt Zug um Zug die Wohnung in die Insolvenzmasse nehmen kann, wenn er das Urteil akzeptiert. In Baden Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Die Klage zurücknehmen bedeutet 20 T€ an die gegnerische Anwälte, wenn mir die Wohnung genommen wird, kriege ich nur ein Bruchteil der gezahlten 100.000 €. Wohnungswert ca. 60.000 €. Kann der Insolvenzverwalter einfach so vorgehen ?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihr Klageziel, welches Sie in ersten Instanz zugesprochen bekommen haben, ist die Rückabwicklung der Immobilie ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ja, die hat 100.000 € gekostet.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
ich möchte nur wissen, ob der Insolvenzanwalt das beschriebene tun kann.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Mein Anwalt sagt, dass ein Fax des Insolvenzverwalters reicht.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Das Problem ist folgendes: Haben Sie einen Anspruch auf Rückabwicklung besteht dieser aus 2 "Teilen". Sie müssen die Wohnung rückübereignen und bekommen im Gegenzug den Kaufpreis zurück.

Im Insolvenzverfahren gilt aber eine Besonderheit, nämlich, dass der IV alles Vermögen "an sich ziehen muss", d.h. er verlangt dann die Wohnung zurück. Die Schulden, nämlich Rückzahlung des Kaufpreises, werden aber zur Insolvenztabelle anzumelden sein, d.h. Sie bekommen die 100.000 EUR nicht zurück, sondern sind einer von ggf. vielen anderen Gläubigern und bekommen ggf. eine bestimmte Quote aus der Insolvenzmasse.

Sie werden hier mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit - kommt haLT AUF DIE mENGE DER sCHULDEN AN - NUR EINEN bRUCHTEIL DER 100.000 EUR zurückerhalten. Ich hoffe, Ihre Fragen konnten beantwortet werden. Bitte stellen Sie eventuelle Nachfragen. Wenn keine mehr bestehen, geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Dann kann ich gegen die Rückabwicklung nichts unternehmen ?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
außer die Klage zurück zu ziehen ?

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie in der aktuell laufenden Instanz gewinnen, müssen Sie zurückübereignen. Dies können Sie nur durch Klagerücknahme verhindern.

Man könnte zwar auch versuchen, mit dem Insolvenzverwalter einen Vergleich zu schließen, aber dies ist erfahrungsgemäß wenig erfolgsversprechend.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich will ja gar keine Rückabwicklung mehr, wäre bereit eine Gütevereinbarung ohne Zahlung nur mit Tragen der eigenen Anwaltskosten zu vereinbaren.

Sehr geehrter Fragesteller,

wie ausgeführt, man kann versuchen , sich mit dem IV zu einigen. Aber dies wird schwer, denn für ihn wäre es ja ein Vorteil, wenn die Wohnung zurückkäme, weil er die dsann verkaufen und so Geld für die Masse beschaffen kann.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Dann darf ich nicht auf die Menschlichkeit des IV hoffen ...., Danke für die Hilfe

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie können es ja versuchen !

Aber da der IV die Aufgabe hat, möglichst viel Geld zu sammeln, wird leider die Menschlichkeit hier in den Hintergrund treten.

Ich drücke Ihnen jedoch ganz fest die Daumen, dass sich ggf. eine für Sie gute Lösung finden lässt!

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass