So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 35613
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich habe gestern 2 merkwürdige Anrufe bekommen, in

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe gestern 2 merkwürdige Anrufe bekommen, in denen gefragt wurde ob meine Frau ihr Lottoabo weiterführen möchte. Nach einigem hin und her wurden von mir persönliche Daten verlangt angeblich zum Abgleich. ich wurde jedoch stutzig und habe beide Telefonate abgebrochen. Da ich jedoch beim ersten schon ein paar Daten ausgesprochen habe, bin ich unsicher, ob daraus eine Abo-Falle entstehen kann. Was kann ich noch tun?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: wüsste nicht was ich noch ergänzen könnte.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Diese Vorgehensweise (angeblich bestehendes Abo welches beendet werden soll) ist uns leider zu gut bekannt. Rechtlich gesehen handelt es sich wohl um einen Betrugsversuch zu Ihren Lasten.

Sollten Sie irgendwelche Unterlagen erhalten, dann zahlen Sie nicht sonder schreiben Sie die Gegenseite an, bestreiten Sie den Vertragsabschluss und erklären zur Sicherheit den Widerruf des Vertrages.

Kontrollieren Sie (wenn Sie die Bankverbindung angebeben haben) Ihr Konto die nächsten Monate auf nicht autorisierte Lastschriften und lassen Sie diese gegebenenfalls wieder zurückgeben.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
D.h. abwarten? Wenn nun, sagen wir in einem halben Jahr, eine Zahlungsaufforderung kommt, sollen wir die ignorieren?

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein ignorieren sollten Sie die Aufforderung nicht.

Wenn eine Zahlungsaufforderung kommt, dann schreiben Sie die Gegenseite an (Einschreiben) bestreiten den Vertragsabschluss erklären vorsorglich den Widerruf und fechten den angeblichen Vertrag wegen Irrtums und arglistiger Täuschung an.

Damit sollten Sie auf der sicheren Seite stehen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.