So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 34824
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich hab auf einer Messe 1 Wärmepumpe und ein

Kundenfrage

Hallo, ich hab auf einer Messe 1 Wärmepumpe und ein Schichtspeicher bei SRS Solartechnik gekauft über die gleiche Firma ein Montagevertrag vermittelt bekommen. Da SRS die Beantragung der Förderung anbot, erteilte ich auch ein Mandat.
Da SRS weder eine Wärmebedarfsrechnung noch andere Berechnungen durch geführt hat, habe ich ein Energieberater gebeten die Berechnungen durchzuführen. Das Ergebnis, Räume werden nicht warm, Heizungsanlage arbeitet unwirtschaftlich, Förderung kann nicht in Anspruch genommen, weil vorgegebene Jahresarbeitszahl nicht erreicht wird. Was muss ich tun?
Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie können von dem Vertrag gemäß § 323 Absatz 1 BGB zurücktreten, denn die Firma hat die ihr obliegenden vertraglichen Verpflichtungen - Durchführung der Wärmebedarfsrberechnung sowie Durchführung weiterer Berechungen - nicht erbracht hat.

Es bedarf in Anbetracht der vorliegenden Umstände auch nicht der Setzung einer Nachfrist, denn es liegen besondere Umstände im Sinne des § 323 Absatz 2 Nr. 3 BGB vor, denn die technischen Geräte sind für die vertraglichen Zwecke gänzlich untauglich, und Sie können die Förderung unter Einsatz dieser Geräte nicht in Anspruch nehmen.

Erklären Sie daher schriftlich (Einschreiben) gemäß § 323 BGB den Rücktritt von dem Vertrag.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 23 Tagen.

Leider haben Sie nun noch immer keine Bewertung abgegeben - der Portalbetreiber Justanswer vergütet die anwaltliche Beratung nur dann, wenn Sie eine Bewertung abgeben, indem Sie die Sterne (3-5 Sterne) anklicken.

Oder bestehen technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sie haben nun noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden. Auf die Rechtslage habe ich keinen Einfluss!

Nehmen Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die von Ihnen in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung vor (klicken Sie hierzu oben auf die Sterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Sind Punkte offen geblieben, so fragen Sie gerne nach.

Ansonsten ersuche ich Sie noch einmal, oben die Sterne (3-5 Sterne) anzuklicken, so dass ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die von Ihnen in Anspruch genommene anwaltliche Beratung erhalte.

JustAnswer ist kein Forum!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 18 Tagen.

Besteht denn noch Klärungsbedarf?