So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 34796
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend, ich bin Aktionär bei der Sangui Biotec AG(

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, ich bin Aktionär bei der Sangui Biotec AG( 906757 ). In den letzten Jahren wurde keine Haupversammlung . Auf meine Fragen zu Fortschritt und Zukunftsplänen wird auf Informationen verwiesen die dann irgendwann kommen. Ich habe nicht wenig Geld in Sangui investiert was ich der Geschäftsführung auch mitgeteilt habe. Kann ich rechtlich vorgehen ? Mit freundlichen Grüßen *****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Gemäß § 120 AktG ist die Hauptversammlung einer AG jährlich einzuberufen.

Ist dies nun in Ihrem Fall pflichtwidrig unterblieben, so bietet das Gesetz in § 122 AktG die Möglichkeit, die Einberufung der Hauptversammlung zu erzwingen.

Die Hauptversammlung ist nach dieser Regelung einzuberufen, wenn Aktionäre, deren Anteile zusammen den zwanzigsten Teil des Grundkapitals erreichen, die Einberufung schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe verlangen. Die Satzung kann das Recht, die Einberufung der Hauptversammlung zu verlangen, aber auch an eine andere Form und an den Besitz eines geringeren Anteils am Grundkapital knüpfen.

Wird dem Verlangen nicht entsprochen, so kann das Gericht die Aktionäre, die das Verlangen gestellt haben, ermächtigen, die Hauptversammlung einzuberufen oder den Gegenstand bekanntzumachen.

Leider können Sie nur unter diesen gesetzlich im Einzelnen bestimmten Voraussetzungen als Aktionär der AG die Hauptversammlung erzwingen.

Sollten Ihre Anteile an der AG unterhalb der gesetzlich vorausgesetzten Anteilsschwelle bleiben, haben Sie leider keine rechtliche Handhabe.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen im Rahmen des Premium Service auch im persönlichen Gespräch ausführlich telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Hallo Herr Hütteman,
muss mir unabhängig von einer Hauptversammlung Auskunft über die weiteren Entwicklungen gegeben werden?
Allso zum Beispiel wie weit klinische Phasen sind.

Guten Abend,

ja, Sie haben als Aktionär einen gesetzlichen Auskunftsanspruch gemäß § 131 AktG:

https://dejure.org/gesetze/AktG/131.html

Diesen Auskunftsanspruch können Sie notfalls auch gerichtlich durchsetzen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen im Rahmen des Premium Service auch im persönlichen Gespräch ausführlich telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.